Ressort
Du befindest dich hier:

DIY: Natürliches Trockenshampoo selber machen

Keine Zeit zum Haare waschen? Uns geht’s genauso! Wir verraten euch deshalb, wie man ein natürliches Trockenshampoo selbst herstellt.

von
Kommentare: 1

Do it yourself Trockenshampoo im Glas
© iStock

Ich gehöre leider zu den Frauen, die jeden zweiten Tag Haare waschen MÜSSEN. Auch wenn ich meine Haare „ausfetten“ lasse – nach kurzer Zeit bin ich wieder am Ausgangspunkt angelangt. Trockenshampoos sind besonders für Kurzhaar-Trägerinnen wie mich die einzige Rettung. Doch so wirklich kann ich mich mit den Chemikeulen aus den Drogeriemärkten nicht anfreunden. Die meisten Trockenshampoos enthalten nämlich Treibgase wie Propan, aber auch Aluminium, Butane und andere Inhaltsstoffe, die wir eigentlich nicht mit unserer Haut in Berührung bringen möchten. Und ein Gefühl von Sauberkeit stellt sich für mich nach der Verwendung auch nicht so richtig ein – im Gegenteil, die zusätzliche Schicht auf der Kopfhaut lässt den Drang in mir hochkommen sofort meine Haare waschen zu müssen.

Aus diesem Grund habe ich mich auf die Suche gemacht und ein paar natürliche Alternativen zum herkömmlichen Trockenshampoo aus dem Drogeriemarkt gefunden. Heilerde, Babypuder oder Roggenmehl haben in diesem Test ganz und gar nicht gut abgeschnitten. Das Einzige, mit dem ich bis jetzt wirklich zufrieden war: Pfeilwurzelstärke. Oh ja, ich wusste zuerst auch nicht, was damit gemeint ist. Das „Arrowroot Powder“ – wie es auf englisch genannt wird – ist ein weißes Pulver und wirkt so wie alle Trockenshampoos nach dem gleichen Prinzip: Es absorbiert das überschüssige Fett auf der Kopfhaut. Trotzdem fühlt es sich angenehmer an als alles andere, was ich bis jetzt verwendet habe, um die Haarwäsche noch ein wenig hinauszuzögern. Erhältlich ist es in einigen ausgewählten Bio-Supermärkten und klar – im Internet.

DIY Trockenshampoo Haar bürsten

Für das DIY-Trockenshampoo braucht ihr eigentlich nur zwei Zutaten:

  • 2-3 Esslöffel Pfeilwurzelstärke
  • 2-3 Tropfen ätherisches Öl für einen besonders guten Duft

Anleitung zum DIY-Trockenshampoo

Einfach ein paar Esslöffel von der Pfeilwurzelstärke mit dem ätherischen Öl vermischen, fertig. Zum Aufbewahren in ein luftdicht verschließbares Glas füllen. Aufgetragen wird das DIY-Trockenshampoo am besten mit einem Kabuki-Pinsel. Einfach die Haare teilen, das Gemisch mit dem Pinsel auftragen, einmassieren und gut durchbürsten.

Noch ein Tipp: Für Frauen mit dunklen Haaren empfiehlt es sich ein paar Esslöffel Kakao dazuzumischen, damit das DIY-Trockenshampoo auch die richtige Farbe bekommt. Wie bei herkömmlichen Trockenshampoos aus der Spraydose sollte man auch bei dieser Variante auf den Farbton achten. Viel Spaß beim Nachmachen!

Thema: Pflege

Kommentare

Autor

Pfeilwurzelstärke? Woher bekommt man denn das? Davon habe ich noch nie gehört.
Trockenshampoos sind mittlerweile recht günstig, da kaufe ich mir lieber ein Produkt aus dem Drogeriemarkt.