Ressort
Du befindest dich hier:

Dolce & Gabbana: Steuerbetrug!

Sie zählen zu den Topverdienerin im Mode-Biz: 2010/2011 setzte das Label satte 1,4 Milliarden Euro um. Nun stehen die Designer wegen Steuerbetrugs vor Gericht.


Dolce & Gabbana: Steuerbetrug!
© Getty Images

Ihre Mode ist exklusiv und sexy, die Dolce & Gabbana -Düfte sind ein Verkaufsschlager. Doch nun müssen sich die italienischen Designer Stefano Gabbana, 50, und Domenico Dolce, 54, wegen Steuerbetrugs vor Gericht verantworten. Es geht um nicht weniger als EINE MILLIARDE EURO!

Dolce & Gabbana: Steuerbetrug!

Ihnen wird vorgeworfen, ihre Markenrechte 2004 und 2005 der Tarnfirma Gado in Luxemburg überschrieben zu haben, um damit Einkünfte in Höhe von mindestens 840 Millionen Euro nicht in Italien deklarieren zu müssen. Zwar hatten die Modeschöpfer die gegen sie erhobene Anklage mehrfach zurückgewiesen – doch im schlimmsten Fall muss das italienische Design-Couple seine verführerischen Kleider in Bälde im Knast entwerfen. Denn im schlimmsten Fall droht den Designern eine Haftstrafe von fünf Jahren.

Die nächste Anhörung vor Gericht findet am 30. Jänner statt.

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.