Ressort
Du befindest dich hier:

Donald Trump: Wie er Carla Bruni blamierte

Ex-Model und Sängerin Carla Bruni muss sich erneut peinlichen Fragen wegen Donald Trump stellen. Der hatte mit einer angeblichen Affäre geprahlt.

von

Donald Trump: Wie er Carla Bruni blamierte
© Getty Images

Carla Bruni, ehemaliges Topmodel, verheiratet mit den französischen Ex-Präsidenten Nicolas Sarkozy und als Sängerin recht erfolgreich, ist gerade auf Pressetour für ihr neues Album French Songs . Auch wenn eines der Lieder von Brunis Ex-Liebhaber Mick Jagger geschrieben wurde, muss sich die schöne Carla vor den Journalisten derzeit vor allem für Gerüchte über eine andere angebliche Affäre rechtfertigen...

Donald Trump: "Habe mich für Carla Bruni getrennt!"

Denn Gerüchte besagen, dass Carla Bruni 1991 eine kurze Beziehung zum heutigen US-Präsidenten Donald Trump unterhalten habe. Dieser, so die New York Post , habe sich wegen Bruni von seiner damaligen Freundin Marla Maples getrennt. Was zunächst nur wie eine Presse-Ente schien, wurde nur einen Tag nach Erscheinen des Artikels von Trump offiziell bestätigt. "Ja, Carla und ich waren liiert, ich habe Marla für sie verlassen," so Trump damals.

Trump und Gattin Melania

Seitdem muss Bruni in jedem Interview über die angebliche Liaison Auskunft geben – und sieht die Sache offenbar etwas differenzierter als der amtierende US-Präsident Trump: "Trump ist ganz offensichtlich ein Irrer, die gesamte Story entspricht nicht ein bisschen der Wahrheit. Ich habe den Mann erstmals im letzten Jahr bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung gesehen, alles, was er sagt ist unwahr."

Nun: Wir waren nicht dabei. Allerdings war Donald Trump in seiner früheren Karriere als Geschäftsmann bekannt dafür, diverse Klatschmagazine mit Infos über angebliche Affären mit bekannten Frauen zu füttern, die er gerne erobert hätte...

Thema: Trump