Ressort
Du befindest dich hier:

Ayurveda-Test: Welcher Dosha-Typ bist du?

Vata, Pitta oder Kapha? Die Ayurveda-Lehre konzentriert sich auf diese 3 Dosha-Typen. Finde bei unserem Test heraus, welcher Typ du bist. Und wie du dich besser ernährst.

von

Ayurveda-Test: Welcher Dosha-Typ bist du?

Wie ernähre ich mich dank Ayurveda besser?

© Instagram

Ayurveda sagt dir etwas? Die indische Heilslehre ist über 3.000 Jahre alt. Ihr Ziel: ein möglichst langes und gesundes Leben. Eine wesentliche Rolle spielen dabei die Dosha-Typen. "Dosha" stammt aus dem Sanskrit und bedeutet wortwörtlich übersetzt "Fehler". Eigentlich ist damit aber gemeint: "Das, was Probleme bereiten kann."

Die drei Dosha-Typen Vata, Pitta und Kapha prägen die körperliche Erscheinung, die Verhaltensweisen und auch die Anfälligkeit für Krankheiten. Sie sind also quasi für alle positiven und negativen Veränderungen im Körper verantwortlich. Jeder Mensch verfügt laut ayurvedischer Lehre über eine individuelle Zusammensetzung der drei Doshas – ein Teil aber überwiegt meistens.

Sind die Doshas im Gleichgewicht, dann gelten wir als gesund und glücklich.

Der Dosha-Typ zeigt also auf, ob Vata, Pitta oder Kapha überwiegt. Dann gilt es, die Doshas auszugleichen. Die gute Nachricht: Mit der passenden Ernährung und ein paar Verhaltenstipps bringst du deine Doshas ins Reine.

Aber wie findet man heraus, welcher Dosha-Typ überwiegt?

Bei unserem Dosha-Typen-Test!

Beantworte die folgenden Fragen unseres Dosha-Tests. Notiere dir, welchen Buchstaben du am häufigsten angekreuzt hast. Diesem Dosha-Typ entsprichst du.

WELCHE EIGENSCHAFT BESCHREIBT DICH AM BESTEN?

A) ich bin geduldig

B) ich bin ängstlich und nervös

C) ich bin stur, ehrgeizig und stehe im ständigen Wettstreit

IST DIR EHER WARM ODER KALT?

A) ich habe häufig kalte Hände und Füße

B) ich schwitze leicht, mein Kopf ist oft heiß

C) beides trifft nicht zu

WIE VERLÄUFT DEIN SCHLAF?

A) ich wache nachts leicht auf

B) ich habe Probleme einzuschlafen

C) ich schlafe problemlos, leicht und tief

WENN ICH ETWAS NEUES LERNE...

A) nehme ich es schnell auf, vergesse es aber auch schneller

B) lerne ich gut und schnell

C) dauert es zwar, bis ich es verinnerlicht habe – merke es mir dann aber ewig

DIE TRENNUNG VON DINGEN FÄLLT MIR...

A) sehr leicht

B) fällt mir nur schwer, wenn ich eine emotionale Bindung dazu habe

C) fällt mir enorm schwer! Ich behalte vieles auf, auch wenn ich es nicht mehr brauche

MEIN GESICHT IST...

A) eher schmal

B) rötlich, eher kantig

C) rund und blass

MEIN KÖRPERBAU IST...

A) feingliedrig, dünn, ich bin kleiner oder größer als der Durchschnitt

B) athletisch, ich bin mittelgroß

C) stämmig und gut gebaut

MEIN HAAR IST...

A) dünn, trocken und tendiert zu Schuppen

B) fein, weich und rötlich, ich tendiere zu Haarausfall

C) kräftiges, dichtes Haar, das aber auch schnell fettet

MEINE HAUT IST...

A) trocken, sensibel. Ich habe raue Stellen

B) leicht gerötet und warm. Ich neige zu Sommersprossen oder Pickeln

C) dick und robust. Ich habe eine Neigung zu Wasseransammlungen

MEINE FIGUR BESCHREIBE ICH...

A) ich bin sehr leicht und nehme nur schwer zu

B) ich habe mein Idealgewicht und eine gute Muskulatur

C) ich tendiere zu Übergewicht

DIESER DOSHA-TYP BIST DU:

AM MEISTEN A: VATA-TYP

  • Prinzip der Bewegung
  • Elemente: Luft und Äther
  • Oftmals viele Gedanken im Kopf, tendieren zu Ängsten
  • Beginnen oft neue Sachen und führen vieles nicht zu Ende

Das braucht der Vata-Typ: Karotten, Nüsse, Getreideflocken, Früchtekompott, Schlagobers, Zimt, Kümmel, Safran, Basilikum. Essen in ruhiger Atmosphäre.

AM MEISTEN B: PITTA-TYP

  • Prinzip der Energie
  • Elemente: Feuer und Wasser
  • Sehr charismatische, zielgerichtete Menschen
  • Können machthaberisch sein, meist erfolgreich

Das braucht der Pitta-Typ: Koriander, Fenchelsamen, Kurkuma, Vanille, Dill. Meide scharfe und saure Speisen. Deine Hauptmahlzeit sollte mittags sein. Setze auf zumindest 1x am Tag Rohkost. Baue überschüssige Energie beim Sport ab.

AM MEISTEN C: DER KAPHA-TYP

  • Prinzip der Stabilität
  • Elemente: Erde und Wasser
  • ehr ausdauernd, hilfsbereit und geduldig

Das braucht der Pitta-Typ: Blattsalate, Gerste, Artischocken, frische Keimlinge, Kreuzkümmel, schwarzer Pfeffer, Chili, Wacholderbeeren. Verwende Salz und Fett nur sparsam. Iss lieber weniger als dich vollzustopfen und den Magen zu überladen. Verzichte auf Zwischenmahlzeiten.

Thema: Ernährung