Ressort
Du befindest dich hier:

DOTS-Cooking: Rezepte aus Martin Ho's Kochbuch

von

Szenegastronom und Kunstsammler Martin Ho präsentiert mit "DOTS-Cooking. Experimental Asia" sein erstes Kochbuch für die Crossover-Küche.


Bellowitsch Chicken Curry © Bild: Photo by leisure via www.leisure.at

Bellowitsch Chicken Curry

Zutaten

4 Hühnerfilets, Salz & Pfeffer, 1 Knoblauchzehe, 1 große Karotte in Scheiben geschnitten, 1/2 Sellerie in Streifen geschnitten, 2 Pak Choi längs geviertelt, 1 gelbe Rübe in Scheiben geschnitten, 50 g Frühlingszwiebeln, 50 g Sojasprossen, frischer Koriander
Currysauce: 2 Zwiebeln, 100 g Ingwer, 3 Karotten, 1 Stange Zitronengras, Sesamöl, 1 l Hühnerbrühe, 1 l Kokosmilch, 1 EL Currypulver, 1 EL Currypaste, 1 Tomate in Würfel geschnitten

Zubereitung

Für die Currysauce Zwiebeln, Ingwer, Karotten, Knoblauch und Zitronengras klein würfeln und in Sesamöl anschwitzen. Danach mit Hühnerfond ablöschen, Kokosmilch beifügen, ebenso wie das Currypulver und die Paste. Zum Schluss noch die Tomatenwürfel dazugeben und das Ganze unter mehrmaligem Umrühren 15-20 Minuten köcheln lassen. Sobald sich die Flüssigkeit reduziert hat und eine sämoge Sauce entstanden ist, die Mischung in einen Mixer füllen, pürieren und durch ein feines Sieb streichen.

Das Hühnerfleisch in 1,5 cm große Würfel schneiden, in einer Pfanne mit Olivenöl und Sesamöl anbraten und das restliche Gemüse dazugeben. Alles miteinander anschwitzen und danach die Currysauce hinzufügen. Etwas einkochen lassen und kurz vor dem Ende die Frühlingszwiebeln und Sojasprossen dazugeben. Mit Koriander bestreut servieren.