Ressort
Du befindest dich hier:

Double Denim: Top oder Flop?

Kennt ihr noch diese Fashionregel „Niemals Jeans zu Jeans“ tragen? Instagirls halten sich nicht daran und zeigen, wie man den Trend Double Denim richtig kombiniert.

von

Double Denim: Top oder Flop?
© Miquel Benitez / Getty Images

Jeanshose zu Jeanshemd erinnert an Cowboys aus dem wilden Westen oder Minenarbeiter. Neben „keine weiße Hosen im Winter“ , war „Niemals Jeans zu Jeans" tragen, die oberste Moderegel überhaupt.

Fashionistas widersetzen sich diesen altmodischen Richtlinien und rebellieren, was das Zeug hält. Jetzt werden zur Jeans nicht nur schöne Pullis und Blusen getragen, sondern passende Jeanshemden und Jeansjacken im gleichen Blauton oder einige Nuancen dunkler.

Wie fast alle Trends der letzten Zeit, stammt auch der Double Denim-Trend von Vetements. Creative Director Demna Gvasalia präsentierte ihn erstmals in seiner S/S 17 Männerkollektion. Rihanna folgte dem Beispiel und führte den Trend von den Straßen in die Partyclubs, indem sie Skinny Jeans gegen einen kurzen Denim-Minirock tauschte und dazu eine Jeansjacke trug.

Wie ihr den Trend richtig kombiniert, zeigen euch diese Fashiongirls:

Hier könnt ihr den Trend nachshoppen: