Ressort
Du befindest dich hier:

Drei Wege, Ihre Haarfarbe aufzupeppen

Drei Wege, Ihre Haarfarbe aufzupeppen: für Vorsichtige, Experimentierfreudige und für ganz Mutige. So Gelingt's zu Hause:


Drei Wege, Ihre Haarfarbe aufzupeppen
© Thinkstock

Tönungswäsche:
Für Vorsichtige:
Wählen Sie eine milde Tönungswäsche. Vorbereiten: Haare waschen , frottieren, kämmen.

Auftragen: Tönung erst am Ansatz, dann in Längen massieren.

Ausspülen: Tönung aufschäumen und ausspülen, bis das Wasser klar bleibt. Die Farbveränderung verblasst dann mit folgenden Wäschen zunehmend.

Ergebnis: Bis drei Nuancen Farbunterschied. Ausnahme: schwarzes Haar (muss man erst bleichen).

Pflege: Farbauffrischung.

Strähnentrick
Für Experimentierfreudige:
Probieren Sie Strähnchen aus. Vorbereiten: Trockenes Haar zur gewohnten Frisur kämmen. Bestimmen, wo man die helleren und/oder dunklere Strähnen platzieren will.

Auftragen: Mit Aufsatzdüse Emulsionen auftragen.

Ausspülen: Haar nach Wirkzeit spülen, mit beigepackter Strähnchenmaske "nähren".

Ergebnis: Feine oder breite Strähnen.

Pflege: Farbfrische erhaltendes Shampoo häufig benutzen.

Intensiv-Coloration:
Für Mutige:
Färben Sie dauerhaft. Colorationen wäscht man nicht aus, sie wachsen heraus. Vorbereiten: Entlang der Haarkontur Creme auftragen, damit sich die Haut unter dem Haaransatz nicht mit verfärbt.

Auftragen: Mit Farbtube Ansätze, dann Haarlängen einstreichen, altes Handtuch umwickeln.

Ausspülen: Lang & gründlich waschen. Handtuch wegwerfen, Farbflecke gehen nicht raus.

Ergebnis: Für jedes Haar intensiv.