Ressort
Du befindest dich hier:

Wie die 3-2-1-Regel deine Beziehung verändert und dein Leben erleichtert

So wird niemand vernachlässigt: Wie die 3-2-1-Regel zu besseren Beziehungen verhilft. Ob mit Kindern, Partnern oder zu dir selbst: Sie wird alles verändern!

von

Wie die 3-2-1-Regel deine Beziehung verändert und dein Leben erleichtert
© privat

"Bevor unser erstes Kind auf die Welt gekommen ist, war unser Leben spontan und ungebunden. Wir konnten Verabredungen treffen, ohne dass viel Organisation dahinter steckte. Da mussten wir uns mit der Geburt unseres Sohnes vor sieben Jahren natürlich umstellen. Am Anfang war das kein Thema, weil wir die Zeit mit dem Baby sehr intensiv und ausgiebig genossen haben. Irgendwann kam jedoch das Bedürfnis auf, wieder mehr Zeit als Paar und auch allein zu haben. Dabei hat uns die 3-2-1-Regel sehr geholfen“, erzählt Stephanie Poggemöller, Coach für Vereinbarkeit und Wiedereinstieg, 39, die mittlerweile zweifache Mutter (Kinder 4 und 7 Jahre) ist.

Wie funktioniert die 3-2-1-Regel

Die Familienmitglieder verbringen in allen möglichen Konstellationen bewusst und regelmäßig Zeit miteinander. Heißt konkret: Es gibt Zeiten, die alle zusammen verbringen (3). Dann vereinbart man „Dates“ für ein Elternteil mit Kind und als Paar (2). Plus: Freiraum für Me-Time (1).

Die Vorteile der Methode sind für die Zweifach-Mama klar: „Es wird niemand vernachlässigt. Mein jüngerer Sohn wurde zu früh und mit Beeinträchtigungen geboren, die uns bis heute begleiten. Er ist in vielen Dingen kognitiv und körperlich nicht in der Lage dieselben Aktivitäten auszuüben wie sein Bruder. Damit jedes Kind auf seine Kosten kommt, hat es sich bewährt, an den Wochenenden immer wieder Einzel-Einheiten mit den Kindern zu verbringen.“

Zeit für sich und den Partner

Außerdem wird man für den Partner abseits der Mama- oder Papa-Rolle wieder sichtbar. „In den Momenten der Zweisamkeit kommt es zwischen meinem Mann und mir zu einem wirklichen Austausch über das, was uns gerade bewegt. Das kann nur in einer Atmosphäre passieren, die einfach nicht zwischen Tür und Angel oder beim Abendessen entsteht. “

Das sagt Lifecoach Christine Edenstrasser dazu

Auch Lifecoach Christine Edenstrasser weiß, wie bedeutend es für das Gelingen einer Beziehung ist, dass sich Eltern zwischen Erziehungsstrapazen und Spielzeugkisten nicht als Paar verlieren. Das gelingt vor allem durch Achtsamkeit dem anderen gegenüber. „Gute Hotels haben alle etwas gemeinsam: Sie bemühen sich um ihre Gäste, damit diese sich wertgeschätzt und willkommen fühlen. Mach das auch mit deinem Schatz. Schreib zum Beispiel heimlich auf, was ihn glücklich macht und was für ihn absolut nicht geht. Solche Liebes-Listen können Wunder wirken.“

Quality-Time verhilft zu erfolgreichen Beziehungen

Ebenfalls ein Tipp der Expertin: „Zelebriert eure Liebe aufmerksam mindestens ein Mal die Woche. Erfolgreiche Paare haben gute Gewohnheiten oder Rituale für ihre Beziehung eingeführt. Manche brezeln sich auf und essen auswärts. Andere gehen miteinander an Kraftplätze, ins Kino oder diskutieren über Bücher. Andere wiederum treffen sich in der Badewanne und genießen den Lieblingswein bei klassischer Musik. Was ihr macht, bleibt euch überlassen. Hauptsache, es bringt beide Herzen zum Singen.“

"So wie früher, ohne Kinder“

Stephanie und ihr Mann handhaben es ähnlich: „Wir organisieren abwechselnd unseren gemeinsamen Abend. Dadurch wird die Bandbreite der Unternehmungen sehr groß. Ich plane zum Beispiel einen Abend in einer Ausstellung, während mein Mann uns ein paar Stunden zum Bouldern in einer Kletterhalle einmietet. Manchmal genießen wir es auch einfach nur abends durch die Stadt zu bummeln, uns zu unterhalten und zu schauen wo es uns hintreibt. So wie früher, ohne Kinder.“

Das Wichtigste ist für die 39-Jährige aber, und das rät sie auch anderen Eltern: „Man muss seinen individuellen Weg als Familie finden. Die Erwartungen von Außen sind oft vielseitig und können ganz schön unter Druck setzen. Das ist anstrengend und Kräfte zehrend, zumal es oft gar nicht dem entspricht, was auch zu der jeweiligen Familie passt. Und: Man darf seine Bedürfnisse nicht ignorieren und soll unbedingt auf seine Ressourcen achten. Nur wenn die eigenen Energietanks voll sind, hat man auch genug Kraft für die Familie.“

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.