Ressort
Du befindest dich hier:

Good News des Tages: Dunkle Schoko enthält Vitamin D

Der Winter naht: Zartbitterschokolade kann uns dabei helfen, den Vitamin-D-Mangel zu bekämpfen. Das fanden WissenschaftlerInnen einer deutschen Uni heraus.

von

Dunkle Schokolade
© Photo by Charisse Kenion on Unsplash

Draußen wird es kühler, wir verkriechen uns schön langsam auf die Couch, bingen Serien und gehen wieder seltener an die frische Luft – die meisten von uns jedenfalls. Die Saison des Vitamin-D-Mangels ist also angebrochen. Zeit in ein gutes Präparat zu investieren oder sich zusammenzureißen und auch bei kühleren Temperaturen Sonne zu tanken – mit Hilfe von UV-B-Strahlung kann in der Haut Vitamin D gebildet werden. Durch die Sonne deckt der Mensch 80 bis 90 Prozent des Vitamin-D-Bedarfs. In der Nahrung findet man das Vitamin vor allem in Fettfischen, Eiern und Pilzen. Und jetzt kommt's: Auch in dunkler Schokolade!

Forscher und Forscherinnen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg fanden heraus, dass Kakao Vitamin D enthält. Es könnte bei der Trocknung der Kakaobohnen entstehen – die Kakaobohnen werden nach der Fermentation nämlich für ein bis zwei Wochen durch Sonnenlicht getrocknet. Die Forschenden fanden heraus, dass kakaohaltige Lebensmittel eine Vitamin-D-Quelle sind – der Gehalt variiere aber sehr stark. In dunkler Schokolade wurde eine höherer Vitamin-D-Gehalt als in weißer festgestellt. Logisch, denn der Kakaogehalt ist in weißer Schoko äußerst gering. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler betonten, dass der Vitamin-D-Bedarf nicht durch die Zufuhr von dunkler Schokolade allein gedeckt werden kann. Aber immerhin trägt Schoki ein bisschen dazu bei, dass wir im Winter keinen kompletten Vitamin-D-Mangel erleiden. Zartbitterschokolade enthält auch noch andere wichtige Nährstoffe wie Antioxidantien und Magnesium. Allerdings ist Schokolade ab einem Kakao-Anteil von mindestens 70 Prozent wirklich nahrhaft.