Ressort
Du befindest dich hier:

Echo: Frei.Wild ist raus

Der Echo-Verband zieht die Konsequenzen, nachdem die beiden Bands MIA und Kraftklub von ihrer Nominierung zurückgetreten sind, ist nun Frei.Wild, die umstrittene Band aus Südtirol nicht mehr dabei.

von

Echo: Frei.Wild ist raus

Denn nicht nur MIA und Kraftklub zogen sich zurück, auch Die Ärzte nahmen dazu Stellung: "Hey Leute, beim 'Wichtigsten deutschen Musikpreis ist mal wieder eine politisch fragwürdige Band nominiert. Da uns der Echo sowieso nie interessiert hat und unsere politische Einstellung hinreichend bekannt sein sollte, liegt der Rest in den Händen der sicherlich weisen Juroren."

Frei.Wild ist nun nach diesen heftigen Protesten, doch aus der Nominierung ausgeschlossen.

"Wir haben in den letzten Tagen heftige Kontroversen um die Nominierung von Frei.Wild, die auf Basis der Charts-Auswertung erfolgte, erlebt, die den gesamten Echo und damit auch alle anderen Künstler und Bands überschatten," äußert sich der Geschäftsführer des Bundesverbandes Musikindustrie zu diesem Thema.

Frei.Wild wehrt sich weiterhin gegen die Vorwürfe rechtspolulistische Hintergründe zu verfolgen und die vier Rocker sind froh noch keine Flüge gebucht zu haben.

Es ist aber noch nicht klar ob mit diesem Ausschluss wieder alle Wogen geglättet sind, spätestens am 21. März wird sich zeigen, ob die Bands die sich von der Nominierung distanziert haben, auch wirklich erscheinen.

Julia Esslinger

Mehr zum Thema