Ressort
Du befindest dich hier:

Wunderschön ungeschönt: Der Alltag mit Kindern!

Die Bilder der Fotografin und zweifachen Mutter Giedre Gomes zeigen eindrucksvoll und wunderbar ehrlich, wie fordernd es sein kann, Mama zu sein.

von

Wunderschön ungeschönt: Der Alltag mit Kindern!
© Giedre Gomes

Stillen beim Kochen, keine Privatsphäre im Bad und hyperaktive Kinder - die Fotografin Giedre Gomes aus Indiana hat vor der Kamera die weniger glamouröse Realität des Mutterseins festgehalten und zeigt, wie das Leben als Mutter WIRKLICH ist.

Die zweifache Mutter sagt, dass sie zeigen wollte, dass die Betreuung von Kindern nicht immer nur "Regenbögen und Einhörner" ist. Das Projekt, das anlässlich des Muttertags in den USA veröffentlicht wurde, zeigt eine Reihe von Müttern, die sich um ihre Kinder kümmern - und das in erfrischend ehrlicher Weise. Denn auf den Bildern sind keine zurecht gestriegelten Sprösslinge zu sehen, die brav fürs nächste Instagram-Posting posieren, sondern kleine Strizzis, die partout nicht duschen wollen und viel lieber den Rotz hochziehen würden, als sich von Muttern schnäuzen zu lassen.

Kinder zu haben bedeutet nicht immer nur Regenbögen und Einhörner

Die Fotografin selbst hofft, dass die Serie von Schnappschüssen die Menschen daran erinnert, dass Mutterschaft zwar eine magische Reise ist, aber auch bedeutet, alles mit einer Hand zu machen, während man ein Baby in einer anderen trägt: "Ich wollte zeigen, dass Hausfrauen nicht den ganzen Tag schlafen. So viele Leute denken 'Oh, du hast es gut, du bist den ganzen Tag zu Hause, du musst nicht arbeiten', aber das ist schlicht nicht richtig", sagt die 35-Jährige in einem Interview mit Independet .

In einer begleitenden Botschaft zu der Fotoserie schreibt die zweifache Mutter weiter: "Mutterschaft bedeutet, sich nicht daran zu erinnern wie es ist, eine ganze Nacht einfach durchzuschlafen und mehr Kot wegzuwischen, als du jemals dachtest, dass du in deinem Leben überhaupt sehen würdest. Mutterschaft bedeutet, keine Privatsphäre mehr zu haben, niemals in Frieden zu pinkeln oder zu duschen. Mutterschaft bedeutet, dein Hemd zu benutzen, um laufende Nasen und schmutzige Gesichter abzuwischen."

"Mutterschaft bedeutet, mit einem kleinen Hintern oder Fuß in deinem Gesicht aufzuwachen. Mutterschaft stillt wann immer, wo auch immer. Mutterschaft bedeutet Yogahosen und endlose Bad Hair-Days. Mutterschaft bedeutet, nie mehr alleine einzukaufen. Mutterschaft bedeutet, dauernd ein chaotisch-dreckiges Auto zu haben. Mütter können sich nicht krank melden, weil es ein 24/7 Job ohne Gehaltsscheck ist...und die Liste ginge ewig weiter."

"Aber am Ende würde ich es nicht anders haben wollen. Mutter zu sein bedeutet, von Liebe, Freude, Verantwortung und Selbstlosigkeit völlig überwältigt zu werden."

So. Und jetzt bitte alle mal die Mama anrufen und Danke sagen!

Themen: Muttertag, Kinder

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .