Ressort
Du befindest dich hier:

Für diese beiden Peelings habt ihr alle Zutaten zu Hause!

Sommer, Sonne, Peeling-Zeit! Wir zeigen euch, wie man ein Körper- und ein Gesichtspeeling selbst herstellt. Und die Zutaten habt ihr wahrscheinlich schon zu Hause!

von

Kaffeepeeling
© iStock

Wer gerne Sonne tankt und auf eine knackige Bräune steht, sollte darauf achten, vor dem Sonnenbad die Haut gut zu peelen. So entfernt ihr abgestorbene Hautschüppchen und ebnet den Weg zur gleichmäßigen Bräune und einer strahlend schönen Haut. Wer schon gut gebräunt ist, kann sein Hautbild mit einem Ganzkörperpeeling zu neuem Glow verhelfen. Sind erst mal alle toten Hautschüppchen weg, wird die Bräune noch einmal intensiviert. Und die darauffolgenden Pflegeprodukte können ganz besonders gut einziehen. Und wer sich weniger gern in die Sonne legt und lieber Selbstbräuner benutzt, kommt um ein Peeling sowieso nicht drumherum. Das verhindert nämlich, dass die Haut fleckig wird. Für Peelings müsst ihr aber nicht einen riesen Batzen Geld ausgeben – die Zutaten habt ihr wahrscheinlich schon zu Hause. Wir zeigen euch zwei einfache DIY-Peelings – einmal fürs Gesicht, einmal für den Körper.

Ganzkörperpeeling aus Kaffee, Zucker und Öl

Was ihr dazu braucht:

  • 1 Tasse gemahlener Kaffee
  • 4 EL brauner Zucker
  • 5 EL Kokosöl oder Hanföl
  • Aufbewahrungsbehälter oder Schraubglas

So gehts: Gebt den Kaffee in eine Schüssel und verrührt ihn mit dem Zucker. Danach das Kokosöl im Wasserbad erwärmen, sodass es flüssig wird und darüber gießen. Als Alternative dazu könnt ihr auch Hanföl oder ein anderes Hautöl nehmen. Ihr solltet allerdings darauf achten, dass es eine gute Qualität aufweist (kaltgepresst, naturrein). Alles gut miteinander verrühren. Wer es gerne mag, kann noch ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzugeben. So bekommt das Kaffeepeeling einen wunderbaren Duft! Ätherische Öle haben außerdem einige Benefits für die Haut z.B. wirkt Lavendelöl beruhigend, Weihrauchöl antiseptisch. Zum Schluss alles in ein Glas füllen. Am besten während der Dusche verwenden: Das Wasser abdrehen und den ganzen Körper gut mit dem Peeling einreiben. Wer es aushält, kann das Kaffeepeeling ein paar Minuten einwirken lassen. Das Koffein fördert die Durchblutung. Danach gut mit Wasser abspülen und am besten die Haut nicht mehr mit Duschgel nachreinigen. So bleibt das Öl auf eurer Haut und versorgt sie mit Feuchtigkeit.

Gesichtspeeling aus Honig und Zucker

Was ihr dazu braucht:

  • 1 EL Honig
  • 1 EL brauner Zucker

So gehts: Das einfachste Gesichtspeeling aller Zeiten – ihr mischt einfach den Honig mit dem Zucker, gebt die Mixtur auf das gereinigte Gesicht und reibt es vorsichtig ein. Ihr könnt es einige Minuten einziehen lassen – der Honig wirkt antiseptisch und macht eure Haut gleichzeitig weich und geschmeidig. Er beruhigt die Haut und versorgt sie mit Nährstoffen. Die Zuckerkörner nehmen abgestorbene Hautzellen ab. Am Ende einfach mit reichlich lauwarmen Wasser abnehmen. Dieses Peeling ist nicht nur vor dem Sonnenbaden zu empfehlen, sondern eignet sich für das ganze Jahr! Ein bis zweimal pro Woche angewendet, verhilft es euch zu porentief reiner und gepflegter Haut. Viel Spaß beim Nachmachen!

Das könnte euch auch interessieren: Dieser Beauty-Trend aus Korea wird jetzt groß!, Peeling gegen Falten & Pigmentflecken, Fruchtsäurepeeling: Das solltest du wissen!

Thema: Pflege