Ressort
Du befindest dich hier:

Ist Einschlafen vor dem Fernseher wirklich ungesund?

Gerade hat man noch die viertliebste Serie verfolgt und auf einmal ist man sanft entschlummert - das ist wohl allen schon einmal passiert! Aber ist es tatsächlich so ungesund, vor dem Fernseher einzuschlafen?

von

Einschlafen vor dem Fernseher
© iStockphoto.com

Ich gestehe: Ich mache es regelmäßig. Wie Millionen andere Menschen auch. Dabei warnen unzählige Zeitungsartikel und ebenso viele Medizinerinnen und Mediziner davor, vor dem Fernseher, dem Laptop oder mit dem Smartphone in der Hand einzuschlafen.

Warum sind Fernseher, Handy oder Computer im Schlafzimmer ungesund?

Sie beziehen sich dabei auf wissenschaftliche Studien, die sich mit der Wirkung von blauem LED-Licht, welches alle Bildschirme ausstrahlen (und welches uns übrigens sogar schneller altern lässt), auf die Melatonin-Produktion unseres Körpers beschäftigten. Setzt nämlich die Nacht und mit ihr Dunkelheit ein, dann erzeugt der menschliche Körper jenes Hormon, das unseren Schlafrhythmus steuert, und wir werden müde. Aufgrund des künstlichen Lichtes wird dieser Vorgang jedoch gestört.

Ein absolut berechtigter Grund also, mindestens eine Stunde vor dem Schlafengehen die Finger beziehungsweise die Augen von technischen Gerätschaften zu lassen?

Warum machen wir es trotzdem und wieso hilft es sogar manchen Personen mit Schlafstörungen?

Man könnte nun natürlich anführen, dass Menschen auch weiterhin rauchen, Drogen nehmen oder Ungesundes essen, obwohl man es doch besser wüsste. Und das wird sicherlich ein schwerwiegender Punkt sein, warum wir nicht auf die spätabendliche Unterhaltung verzichten wollen.

Erstaunlicherweise tun dies aber vor allem Personen mit Schlafproblemen - und jene haben sogar gute Erfahrungen. Jene benötigen die Ablenkung durch die Berieselung des Fernsehers nämlich sogar. Denn dann werden all die Sorgen, die sie sonst am Einschlafen hindern, einfach weggeschoben durch Serien, Filme und Co. Liegt man hingegen in der Stille und Dunkelheit des Schlafzimmers, ist man quasi alleine mit all den quälenden Gedanken.

Was wäre eine Alternative?

Die Vorteile können also die Nachteile wieder ausgleichen. Wobei dies ganz individuell zu betrachten ist: Fühlst du dich stets ausgeschlafen und fit trotz der nächtlichen Netflix-Session, dann ist nichts dagegen einzuwenden. Fühlst du dich hingegen dauernd müde und verspannt, dann solltest du wohl besser als Alternative zu einem Buch greifen.

Einschlafen vor dem Fernseher