Ressort
Du befindest dich hier:

Eis-Rezept: Fruit-Pops

Ice, Ice, Baby! Bloggerin Hristina liebt gesunde Ernährung. Und serviert uns fruchtige Ice Pops, die sich im Nu selbst machen lassen (und dabei nicht einmal der Figur schaden!).

von

Eis-Rezept: Fruit-Pops
© Fleurdemode.com

Wir sind völlig narrisch nach Eis (ja – auch wenn es kühler wird!). Bloggerin Hristina geht es da nicht anders. Und da sie unter Fleurdemode nicht nur über Mode und Lifestyle berichtet, sondern auch ab und an ein gesundes, "cleanes" Rezept serviert, haben wir sie um ihr bestes Eis-Rezept gebeten. Der Vorteil ihrer fruchtigen Ice Pops: Sie schmecken nicht nur lecker, sie schlagen sich auch nicht auf die Hüften!

Ice-Pop-Rezept à la Hristina:

Du brauchst: Frisches Obst nach Wahl, Wasser – und einen Ice Pop Maker. Hristina verwendet einen von Eduscho/Tchibo .

So geht's:

  • Zerstückel' das Obst deiner Wahl und befülle mit den Würfeln und Scheiben die Form deines Ice Pop Makers.
  • Nun gib' etwas Wasser oder frisch gepressten Orangensaft dazu. Hristina verwendet übrigens Kiwi, Weintrauben, Nektarinen und Beeren – das sieht besonders hübsch aus!
  • Die Zutaten müssen etwa 4 Minuten in der Form bleiben, ehe sie gegessen werden können. Schmeckt herrlich fruchtig und eisig – nicht nur an warmen Sommertagen!
Thema: Foodblogs