Ressort
Du befindest dich hier:

Eis-Freunde aufgepasst: Es gibt Eiscreme ohne Zucker!

Eiscreme ohne Zucker? Und dann auch noch supereasy zum Selbermachen? Xucker macht's möglich. Wir haben ausprobiert, ob es der Werbung gerecht wird!

von

Eis-Freunde aufgepasst: Es gibt Eiscreme ohne Zucker!
© Xucker

Mal ehrlich, ein Sommer ohne Eiscreme ist kein Sommer. Nach dem fünften Eiskugerl packt einen dann aber doch meistens das schlechte Gewissen. Wir alles wissen: Zucker? Nicht gerade soooo gesund. Wie gut, dass es Xucker gibt. Die haben sich nämlich auf zuckerfreie Produkte und alternative Süßungsmittel spezialisiert und haben seit Neuestem eine fett- und zuckerarme Eiscreme im Angebot, die sich einfach selbst zubereiten lässt und das sogar ohne Eismaschine.

Das Eiscremepulver einfach mit Milch aufschlagen und ab in den Gefrierschrank damit!
Die Nährwerte für die Schoko-Eiscreme!

Wie wird die Eiscreme zubereitet?

Die Eiscreme-Pulver gibt es in den Sorten Vanille, Schoko, Erdbeere und Pfirsich enthalten keine leeren Kohlenhydrate wie Stärke und andere Zutaten, die den Blutzuckerspiegel in die Höhe gehen lassen. Der Beutelinhalt wird ganz einfach mit Milch aufgeschlagen, bis die Masse eine cremige Konsistenz hat (bei mir waren das rund fünf Minuten auf höchster Mixstufe) und muss dann um die 8 Stunden im Gefrierschrank kühlen. Einige Sorten lassen sich übrigens auch mit veganen Milch-Alternativen wie Soja-Drinks zubereiten. Mehr ist auch tatsächlich nicht zu tun. Wer mag, kann die Creme noch mit Nüssen, Beeren oder Schoko Drops dekorieren, oder gar arg kreativ werden und später Eiscreme-Sandwiches oder Cookie-Dough daraus zaubern. Der Fantasie sind quasi keine Grenzen gesetzt.

Lecker Eiscreme-Sandwich

Wie schmeckt's?

Wie schmeckt's? Man mag es fast nicht glauben, aber der "echte" Zucker fehlt gar nicht. Die Eiscreme ist fluffig, cremig und auch die Zubereitung ist derart deppensicher, das quasi nichts schief gehen kann. Allerdings muss ich zugeben, dass ich die Eiscreme einmal ohne und einmal mit Eismaschine zubereitet habe - und ganz ehrlich - mit ein bisschen elektrischer Hilfe schmeckt das selbstgemachte Eis dann doch noch einmal um einen Tick weicher und cremiger. Wer keine Eismaschine zuhause hat, ist aber mit der "light"-Variante auch wirklich gut bedient.

Zu kaufen gibt es das Pulver in ausgewählten Geschäften oder auch direkt online bei www.xucker.de Ein Packerl kommt auf knappe drei Euro und ist damit preiswerter als die meisten fertigen Eiscremes. Wir geben zwei Daumen nach oben!

Thema: Rezepte