Ressort
Du befindest dich hier:

EISEN – Wichtiger Bestandteil unseres Körpers!

Eisen ist extrem wichtig für uns. Es dient nicht nur dem Sauerstofftransport im Blut, sondern ist als Baustein zahlreicher Enzyme an vielen anderen bedeutenden Stoffwechselprozessen in unserem Körper beteiligt. Hierzulande leiden sehr viele Menschen an Eisenmangel, v.a. Frauen sind betroffen!


EISEN – Wichtiger Bestandteil unseres Körpers!
© eisencheck.at

Wie kommt es zu Eisenmangel?

Eisenmangel kann viele verschiedene Ursachen haben: ein erhöhter Bedarf , hoher Verlust oder eine gestörte Aufnahme. Ein erhöhter Bedarf kann z.B. durch schnelles Wachstum, regelmäßigen Sport oder durch regelmäßiges Blutspenden entstehen. In der Schwangerschaft und Stillzeit steigt der Eisenbedarf generell an. Ein hoher Verlust kann durch Blutungen im Magen-Darmtrakt oder durch eine verstärkte Menstruation bedingt sein. Gründe für die gestörte Aufnahme von Eisen sind Magen- Darmerkrankungen wie z.B. chronische Gastritis, Zöliakie oder chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa.

Wie zeigt sich ein Eisenmangel?

Häufige Symptome des Eisenmangels sind etwa Müdigkeit, Leistungsabfall, Haarausfall, Schlafstörungen, Kälteempfindlichkeit und eingerissene Mundwinkel. Betroffene klagen mitunter über Konzentrationsstörungen, Wochenbettdepression, Abnahme der Ausdauerleistung bei Sportlern, erhöhte Infektanfälligkeit, trockene Haut, Libidoverlust, Restless-legs uvm. Diese breite Palette an unspezifischen Beschwerden macht die Vielfalt deutlich, mit der sich ein Eisenmangel äußern kann. Dadurch bleibt der Eisenmangel in vielen Fällen unerkannt.

Die Diagnose & Therapie

Mit einer einfachen Blutabnahme lässt sich rasch ein Eisenmangel diagnostizieren und anschließend die passende Eisensubstitution festlegen. Wichtig dabei ist, dass alle relevanten Parameter untersucht werden, wie Hämoglobin, Ferritin, und die Transferrinsättigung sowie auch das CRP. Bei bestehender Notwendigkeit die Eisenspeicher rasch aufzufüllen, einem ausgeprägten Mangel, fehlendem Ansprechen oder der Unverträglichkeit von Eisentabletten, können Eiseninfusionen schnell helfen.

Eisencheck-Tage in Österreich!

Nach wie vor wird dem Thema Eisenmangel zu wenig Beachtung geschenkt – PatientInnen leiden häufig jahrelang an den Beschwerden, ohne dass sie den Grund dafür kennen und eine adäquate Behandlung bekommen.
Aus diesem Grund finden von 17.-22. März 2014 die Eisencheck-Tage statt. Teilnehmende Ärzte in ganz Österreich beraten in diesem Zeitraum zu speziellen Ordinationszeiten unverbindlich und kostenlos zum Thema Eisenmangel. Details wie einen Arzt in Ihrer Nähe und weitere Informationen zum Thema finden Sie unter www.eisencheck.at.