Ressort
Du befindest dich hier:

Eispralinen-Rezept: Kokos-Eispralinen

Eis würden wir am liebsten jeden Tag schlecken - und Bounty-Riegel lieben wir auch. Deswegen haben wir unsere zwei Lieblings-Süßigkeiten kombiniert!


Kategorien: Desserts, Mehlspeisen, Rezepte, Vegetarisch

pralinen zum veschenken
© Photo by Vima/Thinkstock/iStock
Eispralinen-Rezept: Kokos-Eispralinen Zutaten für Stück
100 g Zartbitter-Schokolade
300 ml Kokosmilch
100 ml flüssiges Schlagobers
100 g Kristallzucker
Mark aus 1 Vanilleschote
4 Stk. Biscoff-Kekse
6 EL Kokosraspeln

Zubereitung - Eispralinen-Rezept: Kokos-Eispralinen

  1. Zartbitterschokolade zerbröckeln, in eine kleine Schüssel geben und über heißem Wasserbad schmelzen.

  2. Kokosnussmilch, Schlagobers, Zucker und Vanilleschote unter Rühren erhitzen, nicht kochen, Creme im Eiswasser (Wasser mit Eiswürfeln) unter zeitweiligem Rühren abkühlen lassen, im Kühlschrank oder Tiefkühler vorkühlen und ab und zu rühren. Vanillemark abstreifen, zur Creme geben. Jetzt die Kokoscreme entweder in die laufende Eismaschine geben oder weiter im Tiefkühler frieren lassen und alle 30 Minuten umrühren.

  3. Vier Kekse deiner Wahl (am besten schmeckt es mit selbstgemachten Kokosnussmakronen - die sind auch in 10 Minuten gemacht) auf ein Kuchengitter über einem Teller legen, je eine Kugel Kokosnusseis daraufgeben, etwas andrücken und mit der noch warmen Schokolade überziehen. Auf einen mit Kokosnussraspel bestreuten Teller geben und bis zum Servieren tiefkühlen. Guten Appetit!