Ressort
Du befindest dich hier:

Elisabetta Canalis im WOMAN-Wordrap

Elisabetta Canalis war mit dem begehrtesten Junggesellen der Welt zusammen, jetzt konzentriert sie sich auf ihre Karriere. Uns verriet die Italo-Beauty, wann sie zu Pommes greift, wer sie enttäuscht hat – und wer für sie der "Sexiest Man Alive" ist.


  • Bild 1 von 4 © PULS 4 Frank
  • Bild 2 von 4 © PULS 4 Lachner

Zwei Jahre hielt die Liebe zwischen ihr und Frauenschwarm George Clooney. Doch auch nach dem Beziehungs-Aus wurde sie von der italienischen Presse gejagt. Grund genug für Model Elisabetta Canalis, ihre Heimat zu verlassen und nach Los Angeles zu ziehen. "In Amerika bin ich keine Celebrity", so die 34-Jährige, die im Land der unbegrenzten Möglichkeiten nun in Ruhe ihre Karriere als Schauspielerin und Moderatorin pushen will. Für die Casting-Sendung "Austria’s next Topmodel" (donnerstags, 20.15 Uhr, PULS 4) kehrte sie nun nach Europa zurück, genauer gesagt an den Wörthersee. Und gab dort den angehenden Models Tipps für den Laufsteg. Im WOMAN-Wordrap lüftet sie ihre persönlichen Geheimnisse.

Wenn ich in der Früh aufwache …

Bin ich gut drauf, weil ich ein absoluter Morgenmensch bin. Ich genieße die ersten Sonnenstrahlen, mache mir einen guten Kaffee und checke meine Mails.

Meinen Kaffee trinke ich am liebsten …

Ohne Zucker und ohne Milch!

Ohne Make-up fühle ich mich ...

Unwohl, wenn ich weiß, dass Fotografen um mich herum sind.

Hochzeiten finde ich …

Einfach wundervoll!

In den nächsten zehn Jahren möchte ich unbedingt …

Glücklich sein! Mehr nicht.

Dafür bin ich wirklich dankbar …

Für all das, was ich vom Leben jeden Tag geschenkt bekomme: Gesundheit, Familie, Freunde und nicht zuletzt die vielen tollen Erfahrungen.

Mein aktuelles Lieblingsbuch ...

Ist nicht "50 Shades of Grey" (lacht).

Wenn ich im Internet nach meinem Namen suche …

Lese ich nur Einträge zu meinen aktuellen Jobs und TV-Projekten. Der restliche Tratsch interessiert mich nicht.

Ich kann nicht leben ohne ...

Meine beiden Hunde Pero und Mia.

Gestern habe ich mich gefragt ...

Wie das Wetter wohl heute in Los Angeles werden wird.

Vor zehn Jahren dachte ich ...

Ich will um die Welt reisen, unabhängig und gesund sein.

Heute weiß ich ...

Ich habe all das bekommen. Yeah!

Schön fühle ich mich ...

Nach zwei Stunden bei meinem Hairstylisten. Mit einer tollen Frisur fühlt sich jede Frau wie die schönste auf der ganzen Welt.

Meine Eltern fragen immer ...

Wann ich aus Amerika endlich wieder zurück nach Italien ziehe.

2012 habe ich gelernt ...

Dass sich die Maya geirrt haben!

Wenn ich traurig bin ...

Esse ich Unmengen an Chocolate- Chips-Cookies – yummy!

Das ist richtig italienisch an mir …

Meine Essensvorlieben. Ich vermisse unsere Gerichte immer und überall – spätestens nach zwei Wochen brauche ich Pizza, Pasta oder Co!

Kindisch fühle ich mich ...

Immer wenn ich mit meiner Mutter spreche.

Das habe ich über die Liebe gelernt …

Ich weiß, wie sie sich anfühlt, und hoffe, dass ich sie eines Tages finden werde.

Wenn ich diesen Song höre, habe ich Tränen in den Augen …

"To Zion" von Lauryn Hill.

Da war ich wirklich enttäuscht …

Als meine Lieblingsfußballmannschaft Inter Mailand ein Spiel verloren hat.

Das bringt mich zum Lachen …

Wenn sich jemand selbst nicht allzu ernst nimmt.

Nicht genug bekommen kann ich von ...

Pommes!

Meine schönste Kindheitserinnerung ...

Da gibt es viele: Gemeinsam mit meinen Cousins spielend im Garten meiner Großmutter am Land. Oder der Geruch nach knisterndem Feuer im Kamin. Gerne bin ich auch nur am Ufer gesessen und habe das Meer meiner Heimatinsel Sardinien beobachtet.

Ich würde niemals …

Pelz tragen.

Der "Sexiest Man Alive" ist …

Zurzeit: Schauspieler Michael C. Hall oder Musiker Pharrell Williams.

Mein Traummann muss ...

Sehr geduldig sein.

Paparazzi sind ...

Sagen wir so: Einige von ihnen können auch ganz nett sein.

Leute sagen zu mir oft …

Du siehst ja ganz anders aus als im Fernsehen. Ich hoffe, im positiven Sinne (lacht).

Immer wieder …

Verliere ich meine Sonnenbrillen.

Das Kostbarste, das ich besitze, ist …

Meine Gesundheit.

Mein größtes Laster ist ...

Junkfood und verrückte amerikanische Realityshows gucken. Ein- bis zweimal im Monat muss das sein.

Das hält mich am Boden …

Meine Familie und wahre Freunde.

Damit habe ich mein erstes Geld verdient …

Ich habe Werbung für einen Club in meinem Heimatort gemacht.

Berühmtsein heißt …

In Amerika bin ich eigentlich gar keine Celebrity. Das ist auch einer der Gründe dafür, dass ich hier so gerne lebe.

Manchmal wundere ich mich …

Warum ich nicht zumindest kurz nachdenke, bevor ich spreche.

Das mag ich an mir überhaupt nicht …

Dass ich mich so schnell langweile.

Das will ich 2013 erreichen …

Endlich einen Freund finden. Ich will mich wieder verlieben! Und den nächsthöheren Gürtel in Krav Maga (ein israelisches Selbstverteidigungssystem, Anm. d. Red) bekommen.

Das macht mich wütend …

Wenn Menschen Tiere schlecht behandeln. Da werde ich wahnsinnig!

Das größte Geschenk im Leben ist …

Wenn ich Menschen glücklich machen kann, die es im Leben nicht so gut wie ich erwischt haben. Ich wurde vom Leben wirklich gesegnet, deshalb sehe ich es auch als meine Pflicht, für andere da zu sein.

Melanie Zingl