Ressort
Du befindest dich hier:

Ellen Pompeo verrät ihr Wunsch-Ende von "Grey's Anatomy" und wir wünschen es uns auch

Serien-Star Ellen Pompeo aka Meredith Grey verrät in einem Interview: So soll "Grey's Anatomy" enden. Und wir stimmen ihr absolut zu.

von

Ellen Pompeo verrät ihr Wunsch-Ende von "Grey's Anatomy" und wir wünschen es uns auch
© 2018 Getty Images

Vor wenigen Tagen lief die 16. Staffel von "Grey's Anatomy" in den USA an. Zeit, um einmal kurz darüber zu staunen, dass die Serie bereits seit 14 Jahren ausgestrahlt wird und Hauptdarstellerin Ellen Pompeo aka Dr. Meredith Grey noch immer (!) dabei ist (Gott sei Dank). Denn im Laufe der Jahre sind uns einige Chraktere abhanden gekommen. McDreamy!!! Warum nur? Und von Izzie, Callie und Christina ganz zu schweigen. So wie es aussieht, dürfte auch Meredith... äääh Ellen die Rollen bzw. SchauspielerInnen sehr vermissen.

Grey's Anatomy: Ende nach der 17. Staffel?

Wie sie nun Talkmaster James Corden in der "Late Late Show" im Interview verriet, hege sie für die allerletzte Folge einen ganz besonderen Wunsch: All die alten Serien-Kolleginnen und -Kollegen sollten für das große Ende zurückkehren. Zumindest die, die in der Serie nicht gestorben sind. McDreamy werden wir wohl nie wiedersehen... Doch es geht noch trauriger, denn das Ende der Kult-Serie liegt nicht in weiter Ferne, sondern ist Gerüchten zufolge nur eine Staffel entfernt. Nach der 17. Staffel soll es nämlich mit "Grey's Anatomy" vorbei sein.

Einen würdigen Abschluss zu finden, ist natürlich kein leichtes Spiel. Das weiß auch Ellen: "Das Ende, die finale Folge, bedeutet so viel. Und die Fans werden niemals glücklich sein, egal, was wir machen. Schau dir die "Sopranos" oder "Game of Thrones“ an – sie sind sauer, so oder so. Der Druck bei der letzten Folge ist enorm.“ Damit hat sie wohl recht. Macht einfach bis in alle Ewigkeit weiter, Meredith!