Ressort
Du befindest dich hier:

Emily Ratajkowski löst mit Insta-Posting Mini-Shitstorm aus

Promis wird oft jedes Wort im Mund umgedreht. So auch bei Emily Ratajkowski, die mit ihrem Instagram-Posting zu ihrer Kérastase-Kampagne einige verärgert hat.

von

Emily Ratajkowski
© instagram.com/emrata

Emily Ratajkowski ist Model seitdem sie 14 Jahre alt ist. Sie hatte schon viele namhafte Kunden und hat sich ihren Platz im Business erkämpft. Nun hat die 26-jährige einen recht großen Fisch an Land gezogen, nämlich Kérastase. Der Haarpflegeprodukthersteller hat das Model zu seiner neuen Spokesperson ernannt und Ratajkowski feierte diesen Umstand mit einem Instagram-Posting.

Auf dem ersten Blick scheint mit dem Posting nichts falsch zu sein, aber das ist nur deshalb so, weil sie die Caption mittlerweile geändert hat. Denn mit der ursprünglichen Version hatten viele ein Problem:

Emily Ratajkowski
Screenshot via buzzfeed.com

"Haare sind ein fundamentaler Part der Schönheit, Weiblichkeit und Identität. (..)" , schrieb Ratajkowski unter das schwarz-weiße Bild. Und genau dieser Satz wurde von einigen UserInnen bekrittelt. "Wie ist es mit jene Frauen, die Krebs haben und dagegen ankämpfen? Wie sollen die damit umgehen, dass sie keine Haare haben, wenn Vorbilder, die sie in Magazinen sehen, solchen Blödsinn schreiben?" , fragt sich memms7. Und auch briannarobitaille hat Ähnliches dazu zu sagen: "Es ist nichts Dummes dabei, wenn man sagt, dass Schönheit auch ohne Haare funktioniert, beziehungsweise, dass Haare nicht essenziell für Schönheit ist. (In Hinsicht auf Menschen mit Haarausfall oder Krebspatienten, die ihre Haare verlieren)" .

Emily Ratajkowski
Screenshot (c) instagram.com

Die KritikerInnen haben schon recht mit ihren Wortmeldungen, denn als Model mit Vorbildwirkung hätte Ratajkowski ihre Worte noch einmal überdenken können, vor allem, weil sie es sicher nicht so gemeint hat. Natürlich sind auch UserInnen auf ihrer Seite und merken an, dass man sich nicht über jedes Kommentar eines Promis aufregen soll. Andere finden es trotzdem gut, dass sie ihre Caption nachträglich bearbeitet und den Satz entfernt hat.

Emily Ratajkowski
Screenshot (c) instagram.com

Kérastase, die auch in das Auge des Mini-Shitstorms geraten ist, entschuldigten sich auf ihrer Instagram-Seite mit den Worten: "Es tut uns furchtbar Leid, unsere Fans und Followers beleidigt zu haben, das war nicht unsere Absicht! Wir unterschreiben was unsere neue Muse, Emily, schon gesagt hat: 'Alle sind schön, auf ihre ganz individuelle Art'. Wir entschuldigen uns und bedanken uns dafür, dass ihr uns auf den Fehler aufmerksam gemacht habt. Wir haben daraus gelernt und wir werden uns in Zukunft bessern."

Themen: Haare, Instagram