Ressort
Du befindest dich hier:

Emma Stone: SO sieht sie nicht mehr aus!

Was für eine Verwandlung: Hollywoods süßester Rotschopf, Schauspielerin Emma Stone, hat eine krasse Typveränderung durchgemacht. Ihr Haar ist jetzt...


Emma Stone: SO sieht sie nicht mehr aus!

Emma Stone: Noch vor ein paar Wochen ein süßer Rotschopf

© 2015 Getty Images

Tatsächlich mussten wir zweimal hinschauen, als wir die Red Carpet-Fotos der diesjährigen Met-Gala durchgegangen sind. Ist sie das? Ist sie das wirklich?

Bislang war ihr frecher roter Bob das Markenzeichen von Schauspielerin Emma Stone. "Ich fühle mich einfach wie eine Rothaarige," sagte die 27-Jährige in einem Interview mit der US-Vogue. "Dabei bin ich von Natur aus eigentlich eine Blondine."

Doch nun war es offenbar Zeit für eine krasse Typveränderung. Bei Anna Wintours Fashion Event in New York präsentierte sich Neo-Single Emma Stone nicht nur in einem hübschen Prada-Kleid, sondern auch mit einem dunkelbraunen, leicht gewellten Long Bob:

Passend zum neuen Style tönte die Schauspielerin auch ihre Augenbrauen dunkler und umrahmte die Augen mit rauchigem Kajal:

Es ist nicht das erste Mal, dass Emma Stone ihr Haar brünett trägt. Schon zu Beginn ihrer Karriere färbte sie von Blond auf Braun. Der Coloration verdanke sie ihren Durchbruch, wie die 27-Jährige vor einiger Zeit in einem Interview erzählte: "Für die Rolle wurde ein dunkelhaariges Mädchen gesucht. Ich hätte mit meiner Naturhaarfarbe schon beim Casting keine Chance gehabt... So aber erhielt ich den Job."

Ob das brünette Haar nun auch wieder zu einer Filmrolle gehört? Im neuen 101 Dalmatiner -Film gibt Emma jedenfalls die Cruella DeVil.

Thema: Haare