Ressort
Du befindest dich hier:

"nicht die regel": Dieser Film über Endometriose könnte dein Leben verändern

Viele Frauen werden während ihrer Tage von Schmerzen und Übelkeit gequält. Nicht wenige leiden an der Krankheit Endometriose, die zu höllischen Regelschmerzen führen kann – ohne es zu wissen...

von

Endometriose - Interview über Krankheit
© Lisa Kohler

Endometriose ist eine Krankheit, die in der Lage ist, aufgrund der wahnsinnigen Schmerzen das ganze Leben lahmzulegen. Mindestens eine Woche pro Monat. Alleine in Österreich schätzt man die Zahl der Betroffenen auf 120.000 bis 300.000. Die Dunkelziffer ist hoch.

Obwohl Endometriose derart weit verbreitet ist und so massiv einschränkt, erkennen ÄrztInnen die Krankheit oft gar nicht oder viel zu spät. Im Schnitt vergehen ganze 9 Jahre bis zu einer Diagnose.

Endometriose: 16 Fakten, die jede Frau wissen sollte
Endometriose: Eine junge Frau spricht über ihre Krankheit

Was ist Endometriose?

Endometriose ist eine prinzipiell gutartige Erkrankung, die allerdings bei Betroffenen zu starken zyklusabhängigen Schmerzzuständen führen kann. Kurz gefasst treten gebärmutterschleimhaut-ähnliche Zellen außerhalb der Gebärmutterhöhle auf – sprich sie wachsen da, wo sie eigentlich nicht hingehören. Diese sogenannten Herde unterliegen dem Zyklus und lösen Blutungen aus, die wiederum zu Zysten, Narben, Entzündungen und Verwachsungen führen.

Die Folge? Betroffene Frauen haben während der Menstruation derart starke Regelschmerzen, dass sie teilweise vor Schmerz ohnmächtig werden, erbrechen und ohne Schmerzmittel gar kein normaler Alltag möglich ist. Das Leben wird von der Periode bestimmt. Jeden Monat aufs Neue. Zudem wirkt sich Endometriose auch auf das Sexualleben aus und ein Kinderwunsch könnte jahrelang unerfüllt bleiben.

Acht Frauen, die selbst an der Krankheit leiden, wollen aufklären und die Krankheit endlich in der Öffentlichkeit sichtbar machen. Mit dem Dokumentarfilm "nicht die regel".

Denn: Extreme Schmerzen während der Menstruation sind eben *nicht* die Regel. "nicht die regel" handelt von Frauen, die über ihr Leben mit Endometriose erzählen. Sie berichten von ihren Beschwerden, Diagnose-Wegen, Therapien und Operationen. Trotz der hohen Anzahl Betroffener herrscht viel Unwissenheit über die chronische Krankheit, sowohl in der Gesellschaft als auch unter ÄrztInnen. Der Film geht auf die fünf am weitesten verbreiteten Mythen ein und lässt ExpertInnen aus verschiedenen relevanten Fachbereichen zu Wort kommen.

Die Menstruation wird im öffentlichen Diskurs nämlich oft noch tabuisiert, Frauen sprechen nicht offen über ihre Schmerzen. Tun sie es doch, werden ihre Beschwerden oft als normal abgestempelt. Der Film richtet sich also nicht nur an PatientInnen, sondern auch an deren Angehörige, ExpertInnen und Frauen*, die womöglich unerkannt an der Krankheit leiden.

HIER KANNST DU DAS TEAM UNTERSTÜTZEN!

Um das Projekt umsetzen zu können, läuft auf Startnext gerade eine Crowdfundingkampagne. Wer bei der Grundfinanzierung des Projektes helfen möchte, kann bis 8.12. unterstützen und spenden. Ab einem Wert von 10 Euro bekommst du für deine Spende sogar ziemlich coole Goodies. Lohnt sich!