Ressort
Du befindest dich hier:

Glatte Sache!

von
Kommentare: 1

Rasierst du lästige Härchen einfach weg oder packst du sie lieber gleich bei der Wurzel? So oder so: Jetzt wird es Zeit für sexy glatte Haut! Wie es am besten geht, verrät Dr. Shirin Milani, die in ihrem Med Spa selbst einige der unten angeführten Methoden anbietet. "Die Art und Weise, wie man für glatte Haut sorgt, ist häufig eine Gewohnheitssache, doch sollte man dabei die eigene Hautbeschaffenheit nicht außer Acht lassen!"


Glatte Sache – so rasierst du sicher © Bild: Thinkstock

2. Waxing

Das Enthaaren mit Wachs ist ebenso gründlich, weil dabei die Wurzel ausgerissen wird. Im Studio verwendet man Warmwachs, für den Heimgebrauch gibt es Wachsstreifen oder Heißwachsgeräte. Tipp: Vorher Babypuder auf die Wunsch-Zone verteilen. Das saugt überschüssige Feuchtigkeit auf, so haftet das Wachs besser. "Wer für einen besonderen Anlass haarfrei sein möchte, sollte einen Tag vorher wachsen, damit Rötungen abklingen“, rät Dr. Milani.

Fazit: Ein Set Wachs-Streifen gibt’s ab € 3,50, die Profi-Behandlung kostet je nach Studio & Zone (z.B.: Beine ganz) € 30,-. Dafür hält das Glatt-Gefühl vier Wochen an. Beim Waxing werden größere Partien enthaart, weshalb es schneller geht als das Epilieren - ist aber sehr schmerzhaft und nichts bei sensibler Haut!

Kommentare