Ressort
Du befindest dich hier:

Dieses Foto macht erfolgreicher!

Reicht ein Blick auf dieses Foto von Hillary Clinton, um dich zu einer besseren Vortragenden machen? Eine neue Studie über weibliche Führungskräfte sagt: JA!


Hilary Clinton beim US Women Award 2013.

Hillary Clinton: Ein Role Model für weibliche Führungskräfte.

© 2013 AFP

Die Studie, die in der Mai-Ausgabe des amerikanischen Journal of Experimental Social Psychology veröffentlicht wird, kommt zu einem erstaunlichen Ergebnis: Allein der Blick auf ein Bild erfolgreicher weiblicher Role Models reicht aus, um die Leadership-Skills von Frauen zu verstärken.

Für die Untersuchung wurden 149 Schweizer Studenten (davon 81 weiblich und 68 männlich) aufgefordert, eine Rede gegen die Erhöhung der Studiengebühren zu halten. Einige der Studenten hielten ihren Vortrag während auf die Wand vor ihnen ein Bild von Hillary Clinton projiziert wurde, andere sahen ein Bild von Bill Clinton und manche blickten auf das Konterfei der deutschen Bundeskanzlerin Angelika Merkel, berichtet das Fachmedium Research Digest .

Nach den Reden wurden die Zuhörer gebeten, die Vorträge nach Kriterien wie Körpersprache, Sprech-Geschwindigkeit und Überzeugungskraft zu beurteilen. Zusätzlich füllten auch die Redner einen Fragebogen aus, um ihre Performance selbst zu bewerten.

Erfolgreiche Vorbilder für Frauen.

Das erstaunliche Ergebnis: Jene Frauen die während ihrer Rede auf ein Bild erfolgreicher weiblicher Role Models wie Hillary Clinton oder Angela Merkel geblickt hatten, nutzten nicht nur ihre Redezeit besser aus, sondern schnitten auch bei der Bewertung des Auditoriums und in der eigenen Wahrnehmung um Längen besser ab als ihre Mitstreiter.

Auch wenn die Studie in relativ kleinem Rahmen durchgeführt wurde, sind die Forscher fest überzeugt, dass alleine schon die bildliche Präsenz eines erfolgreichen weiblichen Role Models die Leadership-Skills von Frauen erhöht. Einer der Wissenschaftler erklärte dem Magazin Popular Science überzeugt: "Wenn sich Frauen erfolgreiche Vorbilder vor Augen halten, gewinnen sie jene Selbstsicherheit, die es braucht, um in einer immer noch männlich dominierten Geschäftswelt zu überzeugen."

Facebook-Chief Operating Officer Sheryl Sandberg bei der DLD-Conference.
Facebook-Managerin Sheryl Sandberg: Wird dank ihres Buches "Lean In: Frauen und der Wille zum Erfolg" zum Role Model.

Welche Selbstsicherheit Frauen durch dominante Role Models gewinnen, will auch der Chefredakteur des Online-Magazins BuzzFeed , Ben Smith, beobachtet haben. In einem Artikel über das neue, vieldiskutierte Buch "Lean In: Women, Work, and the Will to Lead" (zu deutsch: „Lean In: Frauen und der Wille zum Erfolg“) der Facebook -Geschäftsführerin Sheryl Sandberg (43) beschreibt er, dass sich bereits vier seiner Mitarbeiterinnen bei ihren Gehaltsverhandlungen auf die Top-Managerin bezogen.

Die Studie wirft eine interessante Frage auf: Was könntest du erreichen, wenn du in gewissen Situationen kurz überlegst, wie Sheryl Sandberg oder Hillary Clinton an deiner Stelle handeln würden? Eventuell mehr, als du bislang dachtest.