Ressort
Du befindest dich hier:

Erin Heatherton: Abrechnung mit Victoria's Secret

"Ich habe auf meinen Teller gestarrt und mir gedacht: Ich sollte das besser nicht essen." Ex-Victoria's Secret-Engel Erin Heatherton rechnet ab.

von

Erin Heatherton: Abrechnung mit Victoria's Secret

Erin Heatherton: Perfekter Body – aber eben nicht perfekt genug

© Instagram/ErinHeatherton

86-62-87. 1, 80 Meter Größe (zwei Drittel davon Beine, so unsere Schätzung). Das sind die Körpermaße von Supermodel Erin Heatherton laut ihrer Agentur IMG-Models. Perfekt. Aber was ist schon perfekt? Alles eine Frage der Betrachtung – und in den Augen der Marketing-Direktoren von Dessous-Label Victoria's Secret ist Erin .... nun: eben nicht perfekt.

Von 2008 bis 2013 defilierte Erin (28) für den Wäsche-Giganten über den Laufsteg, war Teil der Marketing-Maschinerie rund um die von Millionen Zusehern weltweit via TV verfolgten Catwalk-Show von Victoria's Secret. Dann hängte Heatherton die Flügel an den Haken. Der Grund? Wurde nie kommuniziert.

Doch nun spricht die Ex-Freundin von Leonardo Di Caprio im Time's Magazine über das falsche Körperbild, das mit dem Job als Dessous-Engel verbunden wird: "Bei den letzten beiden Victoria's Secret-Schauen, die ich gelaufen bin, wurde mir im Vorfeld gesagt, dass ich dringend abnehmen solle. Wenn ich jetzt daran denke und die alten Bilder von mir sehe, dann kocht Wut in mir hoch."

Sie habe zweimal pro Tag trainiert, "aber ich wurde immer deprimierter. Ich hatte das Gefühl, mein Körper widersetzt sich all meinen Versuchen. Und dann kam der Punkt, an dem ich vom Workout nach Hause kam, auf meinen Teller starrte und mir dachte: 'Du solltest das vielleicht besser nicht essen.'"

Dies sei für sie ein Knackpunkt gewesen. "Als VS-Engel sollst du der Welt signalisieren, dass du den perfekten Körper hast. Du defilierst vor anderen Frauen auf und ab und erzählst ihnen, dass es ganz einfach ist, so auszusehen. Jeder könne diesen Body haben, ganz easy." Eine Lüge, mit der sie nicht mehr leben wollte. "Fit zu sein ist wichtig. Aber man sollte sich nicht kasteien und versuchen, seinen Körper in Form zu quälen."

Auf Instagram postete Erin Heatherton ein Statement für andere Frauen. "Ich bin bereit, einen Teil meiner Privatsphäre zu opfern und offen darüber zu sprechen, wie sehr ich mit meinem Körperbild zu kämpfen hatte. Ich hoffe, damit anderen Frauen zu helfen." In Amerika gibt es mittlerweile eine Petition, die mehr normalgewichtige Frauen auf dem VS-Laufsteg fordert.