Ressort
Du befindest dich hier:

Böse Erkältung? 12 Tipps, damit du dich besser fühlst

Der Husten, das Niesen, die Kopfschmerzen: Eine böse Erkältung ist das schlimmste. Wir haben 12 Tipps, damit du dich rasch wieder besser fühlst.

von

Böse Erkältung? 12 Tipps, damit du dich besser fühlst
© iStockphoto

Manchmal denkt man sich: "So ein paar Tage krank und daheim im Bett, das wäre auch nicht das Schlimmste." Bis es soweit ist. Und man mit rinnender Nase, bellendem Husten und Schädelweh in der Wohnung siecht und sich nur mehr schrecklich fühlt....

Wir kennen 12 Tipps, dank derer du dich bei einer bösen Erkältung schnell wieder besser fühlst. Und mit denen du die Krank-Tage im Bett besser rumbringst.

1

Trink Wasser. Viel Wasser. Noch mehr Wasser. Die Flüssigkeit schwemmt die Giftstoffe und Krankheitserreger aus dem Körper. Wenn dir Wasser alleine geschmacklich zu fad ist: Ein paar Minzblätter und Zitronenspritzer, dann schmeckt die Sache gleich besser. Du wirst zwar alle paar Minuten aufs Klo müssen, aber A9 bist zu zuhause und B) wird es dir deine Gesundheit danken.

2

Füge Apfelessig bei. Es schmeckt leider wirklich widerlich, aber verrühre einen Teelöffel Apfelessig in einem deiner Wassergläser und trinke die saure Flüssigkeit. Der Apfelessig wirkt schleimlösend!

3

Hol dir zusätzlichen Schlaf. Grippe und Erkältungen verursachende Erreger flirren jetzt gerade durch die Luft. Neben dem regelmäßigen Händewaschen ist eine Extra-Portion Schlaf die beste Methode, um deinen Körper gegen die Viren zu wappnen.

4

Hör Musik. Ein heißes Bad, gedämpftes Licht und angenehme Entspannungs-Musik sind jetzt eine Wohltat für deinen gebeutelten Körper. Der Dampf des warmen Wassers öffnet auch deine Atemwege und befeuchtet sie gründlich.

5

Netflix ist dein bester Freund. Oder dein DVD-Player. Im Moment bist du ohnedies nicht zu mehr in der Lage, als in deinem Bett zu hängen. Demnächst beginnt die neue Staffel der Gilmore Girls, auch Narcos oder House of Cards sind echte Netflix-Brüller!

6

Neue Bücher. Wenn du vom Fernseh-Marathon genug hast, dann schnapp' dir die Bücher, die du seit Monaten lesen willst und bislang nicht dazu gekommen bist. Jetzt ist der richtige Moment!

7

Deine Ernährung: Suppe. Hühnersuppe ist bei einer bösen Erkältung ein echtes Kraftfutter. Sie beruhigt den kratzigen Hals, versorgt dich mit wichtigen Elektrolyten, die du grippig ausgeschwitzt hast, und entwässert eine verstopfte Nase.

8

Besorge dir Zink-Tabletten. Zink kann eine Erkältung nicht verhindern, aber Studien haben herausgefunden, dass die Zeit des Krankseins dadurch extrem verkürzt wird.

9

Meditiere. Sport ist bei einer Erkältung gar nichts, maximal ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft ist nun erlaubt. Was dir aber nun extrem gut tut: Meditation. Nach all dem Liegen hilft es, sich kurz aufrecht aufzusetzen und für ein paar Minuten meditative Atemübungen zu machen.

10

Besorge dir einen Luftbefeuchter. Die zusätzliche Feuchtigkeit in der Luft erleichtert dir nicht nur die Atmung, auch deine Haut wird weicher. Wenn du keinen Luftbefeuchter besitzt: Hänge nasse Tücher in deinem Schlafzimmer auf!

11

Vaseline auf die Nase. Deine Nasenlöcher und der Hof um deine Lippen sind durch das ständige Niesen schon völlig aufgebrannt und rau? Vaseline ist ein optimaler Schutz, da sie nur auf Wasser-Fett-Basis besteht und keine Duft- oder andere künstliche Inhaltsstoffe enthält, die die angegriffene Haut nun reizen könnten.

12

Bedecke Rötungen. Wenn du dich nach außen wagst, kannst du die roten Stellen an deiner Nase mit ein wenig Concealer bedecken, um zu verhindern, dass jeder die fünf Boxen Taschentücher, die du in den letzten Tagen verbraucht hast, an deiner Nasenspitze ablesen kann.

Thema: