Ressort
Du befindest dich hier:

Wie diese Beauty-Queen mittels Diät-Trick ihre Akne heilte

Seit ihren Teenager-Jahren kämpft Rachel Crawley mit Akne. Jetzt zeigt sie auf Instagram, wie sich ihr Hautbild durch eine Ernährungsumstellung verbesserte.

von

Wie diese Beauty-Queen mittels Diät-Trick ihre Akne heilte

Rachel Crawley: Die Gewinnerin einer Miss-Wahl kämpft mit Akne

© Instagram/asprinkleofhealthandbeauty

Es ist eines der häufigsten Hautprobleme: Akne. Rund 80% der Menschen leiden unter den von Bakterien verursachten blühenden Pickeln. Nicht nur Teenager bekommen die entzündeten Pusteln, sondern auch Erwachsene können an der postpubertalen Akne erkranken. Von einer schweren Akne spricht man bei chronischen tiefgehenden Entzündungen, die zu Narben führen.

Auch Rachel Crawley, Kandidatin bei britischen Miss-Wahlen, leidet seit ihrem 13. Lebensjahr unter Akne. "Ich wurde deshalb gehänselt, manche behaupteten sogar, die Akne wäre ansteckend." Rachel versteckte die Pickel unter dickem Make-up, "ich ging nicht einmal schwimmen, weil ich Angst hatte, dass ich ohne Schminke angeekelte Blicke ertragen muss." Die ersten Nächte bei ihrem Freund waren kurz, weil sie in den Morgenstunden, noch bevor er aufwachte, wieder für eine perfekte Fassade sorgen musste.

Ernährungsumstellung als Hilfe gegen Akne?

Jetzt, mit 22 Jahren, ist die Akne der Admin-Assistentin zwar nicht gänzlich verschwunden – aber die Ausbrüche fallen nicht mehr so stark aus wie noch vor kurzem. Rachel ist überzeugt: "Ich verdanke die Verbesserung meines Hautbilds einer radikalen Ernährungsumstellung!" Auf ihrem Instagram-Account dokumentierte die junge Frau ihren Kampf gegen die Akne:

"Als ich mit den Postings begann, wollte ich eigentlich nur zeigen, dass Akne nichts ist, dessen man sich schämen muss. Es kann jeden treffen," so Rachel. "Aber dann stellte ich meine Ernährung radikal um. Meine Haut besserte sich binnen kürzester Zeit. Diese Erkenntnis wollte ich dann auch mit anderen teilen."

Laut Rachel hat sich ihr Hautbild geklärt, nachdem sie völlig auf raffinierten Zucker und einfache Kohlenhydrate verzichtet. Dazu ernährt sie sich jetzt vegan. "Schon drei Tage, nachdem ich meine Ernährung umgestellt habe, viel Obst, Gemüse und nur mehr gesunde Fette zu mir nahm, wurden die Pickel weniger. Seitdem sind die Ausbrüche zwar nicht verschwunden, aber die Akne tritt nicht mehr so aggressiv auf," behauptet die junge Frau auf Instagram. "Esse ich Schokolade, habe ich zwei Tage später die Quittung auf meiner Haut."

Hilft die richtige Ernährung gegen Akne?

Hier sind Schul- und Alternativmedizin geteilter Meinung. Wir haben bei Dermato-Kosmetikerin Sonja Panagiotides vom Kuzbari Zentrum für Schönheit nachgefragt: "Neben vielen anderen Faktoren können Hautprobleme tatsächlich auch Ausdruck von Darmstörungen sein. Vor allem in der östlichen Medizin wird gelehrt, dass Haut und Darm im Zusammenhang stehen."

Eine gesunde Ernährung mit wenig Zucker und keinen einfachen Kohlenhydraten, so Panagiotides, sei immer zu begrüßen. Auch das Hautbild bessere sich. Ob sich Rachels Akne wirklich dadurch oder auch durch eine Hormonumstellung verbessert hat, das lässt sich ferndiagnostisch freilich nicht beurteilen.