Ressort
Du befindest dich hier:

Stress? Dann solltest du DAS essen!

Das Büro, die Kinder, der Kerl an deiner Seite: der Stress wird dir zu viel. Wie du mit der richtigen Ernährung deine strapazierten Nerven entspannst.


Fisch © Bild: iStockphoto

Fisch

Manchmal, da wird dir alles zu viel. Die Kinder, der Partner, die Arbeit: jeder zerrt an dir. Und du stellst dir die Frage: wie zur Hölle soll ich das alles bewältigen? Wie kann ich mich besser konzentrieren, wie reagiere ich nicht mehr so reizbar? Autogenes Training, To-Do-Listen helfen. Aber auch deine Ernährung kann einen kleinen Teil dazu beiträgen, dass sich deine angespannten Nerven ein wenig beruhigen. Etwa Fisch. Denn die mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren und das wertvolle Vitamin B 12, die in fettreichem Seefisch wie Lachs, Makrele oder Hering enthalten sind, verbessern unser Gedächtnis und fördern die Leistungskraft des Gehirns. 2- bis 3-mal pro Woche eine Fischmahlzeit einplanen!