Ressort
Du befindest dich hier:

5x Ernährung gegen Erkältung!

Du hustest, schnupfst und leidest an einer hartnäckigen Erkältung? Wir verraten dir, wie eine vitaminreiche Ernährung dich schneller gesund macht.


5x Ernährung gegen Erkältung!

Welche Ernährung hilft bei Husten und Schnupfen?

© Thinkstock

Unsere Nase läuft, ein bellender Husten quält uns nun schon seit Tagen: Kurzum: Wir haben eine lästige Erkältung oder Grippe ausgefasst.

Durch stetigen Temperaturwechsel und eiskalte Wintertage ist der Körper primär damit beschäftigt sich warm zu halten – die eigene Abwehr kommt zu kurz. Mit richtiger Ernährung können wir das Immunsystem stärken und unterstützen.

Zum Glück gibt es einige Lebensmittel, die fast schon wie eine Arznei wirken. Sie enthalten antibakterielle und -virale Stoffe, regen die Durchblutung an und erhöhen die Körpertemperatur: Verkühlungen haben dann weniger Chancen.

Diese Lebensmittel sind ein Kick für das Immunsystem:

1

Vitamin C bietet jeder Erkältung Paroli. Es hilft Krankheiten vorzubeugen bzw. die Intensität und Dauer zu verkürzen. In Brokkoli, Äpfeln, Sauerkraut, Paprika und Orangen ist besonders viel davon enthalten.

2

Ingwer wirkt heilend, seine ätherischen Öle (Gingerole) sind entzündungshemmend. In Tee (Knolle mit heißem Wasser überbrühen) oder Speisen (Gewürz) ein wahres Wundermittel gegen Erkältungen.

3

Stärkung der Abwehr: Auch Zwiebeln enthalten ätherische Öle, welche das Immunsystem unterstützen. Sie wirken gegen Viren und Bakterien, beugen Erkältungen vor und bekämpfen Erreger aktiv. Plus: Sie sind hitzeunempfindlich, bleiben beim Kochen erhalten.

4

Der Mineralstoff Zink steigert die Aktivität der Immunzellen und ist u.a. in Haferflocken, Vollkornbrot und Käse enthalten. Der Farbstoff (Betanin) von Roten Rüben hat ebenfalls entzündungshemmendes Potential.

5

Knoblauch und Kren haben bei regelmäßigem Genuss vorbeugende Wirkung. Die Inhaltsstoffe im Kren (Senföle) wirken antibakteriell, reinigend und durchblutungsfördernd. Knoblauch schützt vor freien Radikalen, somit auch vor allfälligen Krankheiten, Viren und Bakterien.

Tipp: Ungekocht genießen! So bleiben die gesunden Inhaltsstoffe erhalten. Alternative: In der Schale kochen oder im Backrohr garen.