Ressort
Du befindest dich hier:

5 Sachen, die du deinem Haar zuliebe essen solltest

Hat die Ernährung Einfluss auf den Zustand deiner Haare? Und wie! 5 Sachen, die du für schön glänzendes Haar unbedingt regelmäßig essen solltest.

von

5 Sachen, die du deinem Haar zuliebe essen solltest
© Instagram/HaileyBaldwin

Du hast alles gegeben: Du hast dich mit den besten Föhn-Techniken auseinander gesetzt, verwendest Hitzeschutz vor dem Styling, du verwendest Shampoo frei von Silikonen, du verzichtest auf Glätteisen, Lockenstab und entwirrst dein Haar schonend mit einem Detangler.

Und der Lohn? Nada, nix, niente. Dein Haar ist noch immer glanzlos. Nicht verzweifeln. Schönes Haar ist nämlich auch eine Frage der richtigen Ernährung. Wirklich.

Schönes Haar braucht diese Vitamine und Mineralstoffe

  • Das fettlösliche Vitamin A bzw. Retinol sorgt dafür, dass das Haar kräftig und geschmeidig erscheint. Es kurbelt das Haarwachstum an und kommt der Fettsynthese in den Follikeln zugute.
  • Die Vitamine des B-Komplexes unterstützen die Schönheit der Haare ebenfalls – und zwar jedes B-Vitamin auf seine eigene Weise. Insgesamt aber regt Vitamin-B die Aktivität der Talgdrüsen an sowie essenzielle Stoffwechselvorgänge in den Haarwurzeln.
  • Eisen ist für ein gesundes Haarwachstum essenziell. Das Spurenelement sorgt für den Sauerstofftransport im Blut, für die Energieversorgung der Zellen und für die Produktion verschiedener Eiweiße.
  • Kupfer erleichtert die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung und ist am Aufbau von Haut, Knochen und Haar beteiligt.

Was du für schönes Haar essen solltest

In Ordnung. Aber muss ich mir jetzt bei jedem Bissen überlegen, welche Spurenelemente und Vitamine enthalten sind? Natürlich nicht. Du hast ja uns. Und wir verraten dir ganz simpel, welche Nahrungsmittel zu glänzendem, kräftigen Haar führen.

1

KOHLENHYDRATE. Wer liebt Kohlenhydrate nicht? Deine Haare jedenfalls sind begeistert von "Carbs". Brauner Reis und Vollkornnudeln stecken voller Vitamin-B und kräftigen so dein Haar von innen.

2

PROTEIN. Eier sind kleine Proteinschleudern – und liefern damit genau den richtigen Nährstoff, der das Haarwachstum anregt und sprödes Haar verhindert. Also: Ein weiches Ei am Morgen ist die leckerste Methode, dein Haar zu pflegen.

3

AVOCADOS. Sie enthalten die berühmten Omega-3-Fettsäuren, was aber für dein Haar fast noch wichtiger ist: Sie sind kleine Vitamin-E-Bomben. Und das wieder füllt deine trockenen, splissigen Strähnen mit Feuchtigkeit auf. Wenn dir Avocado-Toast schon zum Hals raushängt: Versuch' es direkt mit einer Avocado-Maske für Haut und Gesicht:

© Video: WOMAN
4

KALZIUM. Milch ist nach wie vor einer der wichtigsten Kalzium-Lieferanten. Und das wieder ein Garant für gesundes Haarwachstum. Es spielt übrigens keine Rolle, ob du Mager- oder Halbfettmilch verwendest.

5

ZINK. Fette Fische wie Lachs, Makrelen oder Hering sind reich an Zink, was Haarausfall entgegen wirkt. Auch Walnüsse, Cashewnüsse oder Mandeln haben einen hohen Zink-Anteil. Vorteil für den Fisch: Er enthält auch Omega-3-Fettsäuren, die wieder die Kopfhaut hydratisieren und damit, yippie, frischen Glanz ins Haar zaubern!

Themen: Haare, Ernährung