Ressort
Du befindest dich hier:

Erogene Zonen: 9 Stellen, die ihn wild machen!

von

Es ist ein böses Vorurteil, denn: Dein Mann hat wesentlich mehr erogene Zonen als nur den Penis. Neun Stellen, deren Berührung ihn ganz wuggi machen!


Sein Nabel © Bild: Thinkstock/Stockbyte George Doyle

Sein Nabel

Geht es nach der klassischen Chinesischen Medizin, dann ist die Stelle zwischen seinem Nabel und seinem Penis auf einer Linie mit dem Perineum (der erognene Zone direkt hinter den Hoden des Mannes).

So berührst du ihn: Klopfe mit zwei Fingern sanft und langsam von seinem Nabel bis zum Beginn seines Penis. Dann kreist du mit den Fingerspitzen wieder um seinen Nabel und ziehst dabei immer weitere Kreise bis zu seinen Hüften. Wichtig ist, dass Tempo und Druck gleichbleibend ausfallen. Sonst kitzelt es womöglich. Und du willst ihn stöhnen hören, nicht kichern.