Ressort
Du befindest dich hier:

Was der Start der Regel über die Gesundheit verrät

Wann hast du das erste Mal deine Regel bekommen? Ob die Menstruation früher oder später eingesetzt hat kann laut Studien deine Gesundheit beeinflussen.

von

Was der Start der Regel über die Gesundheit verrät

Wie alt warst du, als du deine Tage bekommen hast?

© iStockphoto

Wir mussten jetzt ernsthaft nachdenken. Wie alt waren wir, als wir erstmals unsere Tage bekommen haben? 12? 14? Oder war es doch schon mit zehn Jahren? Pfffooahhh. Lange ist es her, soweit sind wir zumindest gekommen.

Dabei wüssten wir es schon noch gerne. Denn neueste Untersuchungen haben ergeben, dass der Zeitpunkt, zu dem Frauen erstmals ihre Regel haben, Rückschlüsse auf ihren Lebensstil, ihre Ernährungsgewohnheiten und die Gesundheit erlauben.

In der westlichen Welt, so berichtet die BBC , ist das Durchschnittsalter für das erste Einsetzen der Menstruation in den letzten 100 Jahren erheblich gesunken: Von 17 auf aktuell durchschnittlich 13 Jahre. Zwar wird die sogenannte "Menarche" von mehreren hunderten Genen beeinflusst – aber den stärksten Impact hat wohl unsere heutige Ernährung.

Denn Mädchen wiegen heutzutage deutlich mehr als früher. Für den Körper ein Signal, dass er auch früher bereit ist, eine Schwangerschaft auszuhalten. Umstritten ist jedoch, wie weit diese Verjüngung durch genetische Veränderung bedingt ist (mehr Hormone im Essen oder auch Umweltfaktoren).

Der Einfluss der Psyche auf den Beginn der Periode

Eine andere Studie mit einem statistisch relevanten Sample von 80.000 Frauen konnte nachweisen, dass ein Zusammenhang zwischen dem ersten Einsetzen der Periode und einem geringen Geburtsgewicht besteht. Auch eine ungesunde Kindheit (viel Zigarettenrauch, wenig Bewegung, ungesunde Ernährung und deutliches Übergewicht) führen dazu, dass die Menstruation bei Mädchen früher einsetzt als normal.

Doch neben einem ungesunden Lebensstil sind es offensichtlich auch psychische Faktoren, die die Menstruation beeinflussen. Mädchen, die von ihren Eltern zu wenig Aufmerksamkeit und Liebe erhalten, kommen ebenfalls früher in die Pubertät. Laut Evolutionsbiologen erhalte der Körper hier ein komplexes, aber deutliches Signal: Kannst du dich auf deine Familie nicht verlassen, dann werde schneller erwachsen und gründe selbst eine.

Wie die Gesundheit mit dem Alter bei Einsetzen der Menstruation kbrigittorreliert

Die Forschung erlaubt aber nicht nur Rückschlüsse, sondern auch reichlich unangenehme Vorhersagen. Denn statistisch gesehen haben Mädchen, die noch vor ihrem 12. Geburtstag ihre Regel bekommen, ein um 20 Prozent höheres Risiko, an Brustkrebs zu erkranken. Und dieses erhöht sich laut Oxford University auch dann, wenn die Wechseljahre später einsetzen. Fazit der Studienautoren: "Je mehr weibliche Geschlechtshormone unser Körper produziert, desto anfälliger ist er offenkundig für Brustkrebs."

Bei jenen Mädchen, deren Menstruation besonders früh einsetzte (< 10 Jahren) erhöht sich nach einer weiteren Studie noch ein weiteres Risiko: Jenes eines Herzinfarktes. Allerdings: Die Gefahr, an einer Herzkrankheit zu leiden, liegt auch bei Mädchen, die sehr spät in die Pubertät kommen, um ein deutliches höher...