Ressort
Du befindest dich hier:

Wenn du das beim Essen machst, nimmst du automatisch ab ohne Diät

Es ist eigentlich nur eine Kleinigkeit, aber da müssen wir uns selbst an der Nase nehmen - den eigentlich wissen wir es ja, aber dennoch machen wir es laufend falsch! Dabei könnte man mit dieser Umstellung abnehmen und besser leben!


Abnehmen ohne Diät
© iStockphoto.com

Wenn wir diese eine Sache beim Essen ändern würden, dann gäbe es nicht nur weitaus weniger Übergewichtige, sondern ebenso weniger Fälle mit Diabetes, Verdauungsprobleme oder Stoffwechselerkrankungen. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Aber was ist des Rätsels Lösung? Ganz einfach: jeden - und wir meinen wirklich jeden - Bissen 30 Mal kauen.

Durch richtiges Kauen isst man nämlich automatisch weniger, weil man auf sein eigenes Völlegefühl achten kann. Der Magen gibt schließlich erst nach 20 Minuten Bescheid, dass er gut gefüllt ist - da hat man jedoch oft schon weitaus mehr hinunter geschlungen, als nötig gewesen wäre.

Darüber hinaus hilfst du so deiner Verdauung: Denn der Speichel und das Kauen sind die erste Stufe der Verarbeitung des Gegessenens - durch zu schnelles Essen wird alles an Magen und Darm abgeschoben, die so härter zu kämpfen haben, wodurch Bauchschmerzen, Blähungen und Co entstehen können. Wird oft gekaut, hat der Speichel mehr Zeit, die Mahlzeit schon im Vorfeld in verschiedene Bestandteile aufzuspalten.

Außerdem lassen sich so sogar die Blutzuckerwerte verbessern: Bleibt das Essen lange im Mund, steigt der Blutzucker langsamer - und so wird das Risiko für Diabetes gesenkt.

Und wer noch immer nicht überzeugt ist: Wer langsamer isst und länger kaut hat auch mehr davon! Und zwar mehr Geschmack und mehr Genuss!

Thema: Diät