Ressort
Du befindest dich hier:

Hotline für Essstörungen

52,4% der 14- bis 17-jährigen Mädchen in Österreich haben bereits einmal eine Diät gemacht. Die Hotline für Essstörungen will nun ein positiveres Körperbild vermitteln.

von

Hotline für Essstörungen

"Ich mag mich!" ist der Slogan der neuen Kampagne gegen Essstörungen

© wig.or.at

Die Zahlen sind erschreckend: Über die Hälfte aller Mädchen zwischen 14 und 17 Jahren in Österreich haben bereits einmal eine Diät gemacht (in Amerika sind es 80% aller 10-Jährigen!!). Sie fühlen sich pummelig, sind unzufrieden mit ihrem Körper.

Eine Diät ist in diesem Alter natürlich völlig irrsinnig. Aber bei einer manifesten Essstörung wie Anorexie oder Bulimie spielen noch andere Faktoren eine Rolle, als allein der Wunsch, ein paar Pölsterchen zu verlieren - es handelt sich um ernsthafte psychische Probleme, die sich schleichend von der Unsicherheit und einem falschen Körperbild bis zu echtem Selbsthass und Depressionen wandeln können. Seelische Probleme sollen auf der körperlichen Ebene (die man im Griff zu haben glaubt) gelöst werden.

Helfen kann hier nur professionelle Unterstützung in Form von psychotherapeutischer, medizinischer Behandlung. Doch die meisten an einer Essstörung Erkrankten wollen sich die Erkrankung zunächst nicht eingestehen. Beratung, Informationen und Hilfe können Betroffene, aber auch ihre Angehörigen bei der Hotline für Essstörungen in der Wiener Gesundheitsförderung erhalten.

Hotline für Essstörungen

Die Beraterinnen der Hotline für Essstörungen helfen bei möglichen ersten Schritten, vermitteln Anlaufstellen für professionelle Behandlung und helfen bei allen weiteren Fragen – anonym, kostenlos und österreichweit.

Kontakt: Telefonisch von Montag bis Donnerstag, 12 - 17 Uhr, unter der Telefonnummer 0800 20 11 20 oder per Mail unter hilfe <AT> essstoerungshotline.at

Mit einer neuen Kampagne, die an 450 Freecard-Standorten in ganz Wien aufliegen, will die Hotline nicht nur für ihre Dienste werben, sondern Frauen und Männern auch ein gesundes Körperbild vermitteln: ICH MAG MICH!