Ressort
Du befindest dich hier:

Euro 2016: Frauen haben hier nichts zu suchen?

Erstmals hat eine Frau in der ewigen Männer-Domäne Fußball ein EM-Spiel im deutschen Fernsehen moderiert. Die Reaktionen darauf sind für das Jahr 2016 doch erstaunlich.

von

Euro2016
© 2016 Getty Images

Wenn es um Fußball geht, verstehen (manche) Männer keinen Spaß. Und dann sollen bitte auch so Witzchen wie Gleichberechtigung aufhören. Denn mit einer weiblichen Frauenstimme vermiest man den Armen ja komplett ihre EM-Stimmung!

Das mussten zahlreiche männliche Fans nämlich am letzten Samstag erleben, als Claudia Neumann für das deutsche TV-Publikum das Spiel Wales gegen Slowakei kommentierte - übrigens als erste Frau bei einem Europameisterschaftsspiel der Herren.

Daraufhin wurden in sozialen Netzwerken Frauen zur Abwechslung mit Schimpansen gleichgesetzt, es wurde ihnen prinzipiell die Qualifikation abgesprochen, "richtige" Spiele kommentieren zu können oder nahegelegt, dass sie sich doch aufs Kinderkriegen beschränken sollten.

Eine kleine, aber unfeine Auswahl - leider aus diesem Jahrtausend: