Ressort
Du befindest dich hier:

Trennung: Du willst mit deinem Ex befreundet sein? Diese 5 Schritte helfen!

Eine Freundschaft mit dem Ex-Partner oder der Ex-Partnerin? Das ist möglich ... aber man wandelt auf unsicherem Terrain. Mit diesen 5 Schritten kann es funktionieren!

von

Trennung: Du willst mit deinem Ex befreundet sein? Diese 5 Schritte helfen!

Freundschaft mit dem oder der Ex: Kann das überhaupt funktionieren?

© iStock

Wenn jemand jahrelang Teil unseres Lebens war, können wir uns nur schwer vorstellen, ein Leben ohne diesen Menschen zu führen. Es ist also nur natürlich, den Kontakt mit dem Ex-Partner oder der Ex-Partnerin aufrechterhalten zu wollen. Es hat etwas Beruhigendes, sie weiter als Konstante rund um uns zu haben. Genau das kann es aber unfassbar schwer machen, von Liebe zu Freundschaft zu gehen.

Warst du vorher nämlich nie mit dieser Person befreundet, hast du nie gelernt, wie Freundschaft mit ihm oder ihr überhaupt aussieht. Anders gesagt: Ihr wisst gar nicht, wie ihr miteinander befreundet sein könnt, könnt aber eben auch nicht genauso miteinander umgehen wie zu der Zeit, als ihr zusammen ward.

Kann man mit dem oder der Ex überhaupt befreundet sein?

Die Realität ist so einfach wie kompliziert: Jede Beziehung ist anders. Deswegen ist schwer zu sagen, ob eine Freundschaft nach der großen Liebe möglich ist. Bei manchen Ex-Paaren funktioniert es einwandfrei, bei anderen endet es in einer Katastrophe. Wenn du aber optimistisch bist oder ihr einfach in einer Situation steckt, in der ihr euch weiter sehen werdet oder müsst - sei es wegen gemeinsamer Kinder oder einem gemeinsamen Freundeskreis -, gibt es ein paar Möglichkeiten, das Freundschafts-Leben einfacher zu machen.

In 5 Schritten zu Freundschaft mit dem Ex-Partner oder der Ex-Partnerin

1. Finde heraus, warum du mit dieser Person befreundet sein willst

Hast du das Gefühl, dass du diesen Menschen in deinem Leben brauchst, um langfristig glücklich zu sein? Dann bitte sieh zu, diese Person in deinem Leben zu halten. Bevor du das aber tust, solltest du genau herausfinden, WARUM du das willst. Willst du den oder die Ex in Wahrheit einfach nur zurück? Dann bitte versuch es nicht über den Freundschafts-Weg. So wird das nämlich nie was.

2. Lass dir Zeit

Wenn du sofort nach der Trennung die Freundschaftsschiene fahren willst, kann das früher oder später sehr weh tun. Reflektiere das Beziehungsende und wie dein Leben alleine weitergehen wird. Wenn ihr beide noch unsicher seid und eine Freundschaft fortführt, ist das schwierig. On-Off-Beziehungen haben noch nie jemanden glücklich gemacht.

3. Setze klare Regeln

Sei dir darüber im Klaren, was für dich OK ist und was nicht. Vielleicht ist es total cool für dich, mit ihm oder ihr in eine Bar zu gehen, findest es aber eher weniger super, den anderen beim Schmusen zuzusehen. Dein Ex-Partner oder deine Ex-Partnerin hat vielleicht ähnliche Grundsätze - also sprecht darüber. Früh genug.

4. Versuche es mit einem Neustart

Du kannst nicht damit rechnen, dass dir dein Ex-Partner oder deine Ex-Partnerin weiterhin nach fünf Minuten zurückschreibt oder noch immer mit dir ins Bett will. Sieh die Situation als neugefundene Freundschaft und lernt euch auf andere Weise kennen.

5. Lass es einfach passieren - ohne Zwang

Eine Trennung ist selten schön und einfach. Also gebt euch beiden Zeit und Freiraum. Du kannst keine Freundschaft erzwingen, die einfach nicht da ist. Wenn es sich für dich richtig anfühlt, ein Treffen vorzuschlagen, tu es; wenn du aber lieber darauf wartest, dass sich dein Gegenüber meldet: auch OK. Und ganz ehrlich: Meist ist es einfacher von einer Beziehung zu Freundschaft zu wechseln, wenn es eine nicht wirklich ernste Liebe war. Trotzdem: Es kann funktionieren, aber es kann auch wehtun.

Das könnte dich auch interessieren: