Ressort
Du befindest dich hier:

Welcher Ex-Freundinnen-Typ bin ich?

Verständnisvoll, trauernd, verbittert oder doch glücklich? Hast du dich schon einmal gefragt, welcher "Typ Ex-Freundin" du eigentlich bist? Wir schon und sind zu folgendem Ergebnis gekommen.

von

exfreundin
© Photo by istockphoto.com

1. Die Glückliche

Jackpot! Wenn du die "Glückliche" bist darfst du dich freuen, denn entweder wurde nicht mit dir Schluss gemacht, oder aber ihr habt beide erkannt, dass die Beziehung vielmehr Last als Freude war. In diesem Fall wird man sich auf normale Art und Weise begegnen, sollte man sich einmal über den Weg laufen. Und im Idealfalls kann sogar eine Freundschaft bestehen bleiben.

2. Die Trauernde

Du bist das arme Opfer? Du wurdest verlassen, betrogen und dein zukünftiges Luftschloss bricht gerade zusammen? Und alles was du im Moment tun kannst, ist heulen, bei Freundinnen jammern, alte Bilder ansehen und ständig Nachrichten "der guten alte Zeit" nachlesen? Ja, dann trauerst du wohl ziemlich heftig.
Ablenkung ist hier der Schlüssel zum Glück!

3. Die Depressive

Wenn du weder ein noch aus weißt und das Gefühl hast, ohne IHN nicht mehr leben zu können, dann ist das zwar im akuten Herzschmerz nachvollziehbar, aber definitiv nicht richtig. Eine Depression bringt dir nichts und schon gar nicht IHN zurück. Es ist zwar schwer, aber abschließen, Nummer löschen, Facebook-Kontakt blockieren und ablenken, indem man sich mit Freundinnen trifft, eventuell aus dem Alltagsumfeld flieht und auf sich und seine Bedürfnisse schaut - das ist der wohl hilfreichste Start für den Abschluss.

4. Die Verdrängerin

Wer nicht darüber spricht, nicht weint und sich durch Arbeit und eventuell auch Party ablenkt, wird langfristig nicht glücklich. Denn irgendwann holt einen die Trauerphase ein. Viel besser ist es doch, dieses Trauern schnell hinter sich zu bringen und neu loszustarten.

5. Die Verständnisvolle

Es bricht dir das Herz, aber du siehst ein, dass er nicht anders kann, als sich von dir zu trennen - Respekt dafür, gelingt tatsächlich fast keiner Verlassenen - dann bist du der Kategorie "verständnisvoll" zuzuordnen. Es tut zwar weh, aber da der Verstand dominiert, kann der Schmerz reduziert werden. Ach wäre es doch immer so einfach!

6. Die Nicht-Loslassende (also Allgegenwärtige)

Du schreibst ihm, wenn du betrunken bist, oder am Sonntag alleine zuhause sitzt, oder aber wenn etwas aufregendes passiert, obwohl ihr gerade erst getrennt habt? Und seine Timeline kennst du in- und auswendig, ebenso wie seine "Zuletzt-Online-Aktionen" auf Whatsapp? Dann kannst du offenbar nicht loslassen.
Das tut dir nur weh und am Ende bist du immer noch alleine. Also auf zu neuen Ufern!

7. Die Fiese

Du willst nur eines - Rache? Das ist durchaus verständlich, nachvollziehbar und (im Namen vieler Verlassenen kann ich wohl auch behaupten) SO befriedigend - aber nicht unbedingt richtig! Über ihn zu schimpfen, schlecht zu machen oder es ihm auf irgendeine (legale!) Art und Weise heimzuzahlen, bringt dir nichts.
Ein Filmtipp für dich: "Der Club der Teufelinnen"

Und weißt du schon, welcher Typ du bist? Wir sind gespannt!