Ressort
Du befindest dich hier:

Exklusiv: Werner Faymann alias Werner Failmann im WOMAN-Interview

Seit 19. Oktober twittert Werner Faymann – sorry – Werner Failmann. Das Bundeskanzler-Double avancierte binnen weniger Tage zum Star auf Facebook und Twitter. WOMAN gelang nun exklusiv, wovon andere nur träumen: Wir haben das persönlichste und intimste Interview mit Werner Failmann über männliche Notlügen, seinen edelsten Wesenszug, Frauen, die widersprechen und wie oft er eigentlich „Ich liebe dich!“ sagt...


Exklusiv: Werner Faymann alias Werner Failmann im WOMAN-Interview
© www.picturedesk.at

WOMAN: Was sind Frauen in erster Linie für Sie…?

Failmann: Schön anzusehen. Man kann auch toll mit ihnen arbeiten und ich fördere Frauen wo ich nur kann. Egal ob talentiert oder nicht. Sie kennen Laura Rudas?

WOMAN: Wie bringen Sie, eine Frau, die schweigt oder trotzt, wieder zum Reden?

Failmann: Ich setze ein Lächeln auf, das sonst nur meine Frau zu sehen bekommt, streichle über mein Haar. Da geht die Sonne auf.

WOMAN: Wem wollten Sie zuletzt eine SMS schreiben, haben es aber dann doch bleibenlassen? Und was hat Sie davon abgehalten?

Failmann: Heute morgen der Maria Fekter, als ich beim EU-Gipfel war. Weil wir ja gesagt haben die Griechenlandhilfe wird ein Geschäft für die Menschen und ich wollte nachfragen, ob das so stimmt. Aber das war mir dann zu kompliziert.

WOMAN: Was bewundern Sie an Ihrem besten männlichen Freund?

Failmann: Seine rhetorische Kompetenz. Wer den Josef Ostermayer in der ZIB2 bei Armin Wolf gesehen hat, der weiß: das ist in Wahrheit der geheime Star meiner Regierung.

WOMAN: Wie retten Sie eine Frau?

Failmann: Kommt auf die Situation an. Banken sind weiblich. Die Bank. Also Schutzschirm.

WOMAN: Was ist Ihre Lebensaufgabe?

Failmann: Es müsste mittlerweile bekannt sein, dass es meine Aufgabe ist die Welt zu retten. Und Österreich. Die Zeitung.

WOMAN: Wenn Ihr Leben ein Drehbuch wäre: Welches Genre bedienen Sie?

Failmann: Eine Mischung aus Thriller und Daily Soap.

WOMAN: Wer waren Sie in einem früheren Leben und woran sind Sie gestorben?

Failmann: Ich habe einmal geträumt, dass ich ein mittelmäßiger Komiker im Südwesten der USA war. Gestorben an einem Lachanfall.

WOMAN: Wie viel Nähe halten Sie aus?

Failmann: Je näher mir meine Frau, der Josef, die Laura, der Niko, der Wolfi Fellner und die Dichands sind, desto lieber.

WOMAN: Welcher Song beschreibt Ihren aktuellen Gemütszustand am besten?

Failmann: Kennen Sie das Lied von Schnappi, dem kleinen Krokodil? Das ist ein fröhliches Lied. Ich bin auch immer fröhlich.

WOMAN: Wie oft im Jahr sagen Sie „Ich liebe dich“?

Failmann: Jeden Tag mehrmals. In der Früh im Spiegel. Dann lese ich Zeitung. Dann rufe ich den Wolfi Fellner an und sags ihm. Zwischendurch auch mal meiner Frau.

WOMAN: Was haben Sie erst im vergangenen Jahr über sich selbst herausgefunden?

Failmann: Dass ich der totale Finanzexperte bin. Das war selbst für mich überraschend.

WOMAN: Was ist Ihr edelster Wesenszug?

Failmann: Großzügigkeit - speziell wenn es um Steuergeld, das ich für Inserate verwende geht.

WOMAN: Womit hat Sie eine Frau schon schwer beeindruckt?

Failmann: Zuletzt Maria Fekter mit ihren Englischkenntnissen. Ich kann ja kein Englisch. Aber ich lerne gerade. Without von delay.

WOMAN: Wie wissen Sie, dass eine Frau Ihre Zuneigung wirklich verdient?

Failmann: Wenn Sie gut über mich schreibt. Oder mein Lächeln erwidert.

WOMAN: Warum scheuen Männer oft das Streitgespräch mit Frauen?

Failmann: Ich streite sowieso mit niemandem. Streiten finde ich nicht gut.

WOMAN: Welche männliche Notlüge ist wirklich okay?

Failmann: "Die Bankenrettung ist alternativlos"

WOMAN: Wenn niemand für Sie Zeit hat, was tun Sie dann?

Failmann: Dann bin ich traurig. Dann spreche ich mit mir selbst oder zähle von 1000 runter bis endlich jemand da ist.

WOMAN: Wie rächt man(n) sich am besten an Frauen?

Failmann: Dieses Bedürfnis hatte ich noch nie. Frauen sind die Krone der Schöpfung.

WOMAN: Was denken Sie über eine Frau, die mit Ihnen nicht gleich am ersten Abend ins Bett will?

Failmann: Nun. Dass sie einen guten Geschmack hat.

WOMAN: Was tun Sie, wenn Ihnen eine Frau permanent widerspricht?

Failmann: Lachen und ja sagen. Aber so etwas passiert ja nur jemandem der eine Meinung hat, der man widersprechen kann. Das habe ich ja nicht.

WOMAN: Worauf hoffen Sie immer noch?

Failmann: Dass es das Christkind wirklich gibt. Und dass Peter Rapp wieder eine Sendung bekommt.

WOMAN: Was ist ihr schönster Gedanke und warum?

Failmann: Eine Zeitung in der ich auf allen Seiten zu sehen bin.

WOMAN: In welcher Situation haben Sie nur nach Gefühl gehandelt und Ihren Kopf ausgeschaltet?

Failmann: Ich schalte ihn grundsätzlich nicht ein.

WOMAN: Wenn Sie sich entscheiden müssten: Sex ohne Liebe oder Liebe ohne Sex?

Failmann: Als Magazintitel? (Greift zum Telefon und spricht mit Wolfgang Fellner) . Gefällt uns beides nicht. Wir würden’s WOMAN nennen.

Interview: Euke Frank