Ressort
Du befindest dich hier:

Facebook weiß, ob deine Liebe hält

Das soziale Netzwerk weiß etwas, das wir vielleicht selbst noch gar nicht wissen: Nämlich ob unsere aktuelle Beziehung hält oder nicht.

von

Auf Facebook
© Corbis. All Rights Reserved.

Bereitwillig geben wir Facebook alle möglichen Informationen über uns preis, die manchmal in dieser Geballtheit nicht einmal Familienmitglieder wissen. Und die Daten, die zu den einzelnen Facebook-Userinnen und Usern gesammelt werden, werden ausgewertet und diverse Schlüsse gezogen. Vom simplen "Ich mag Schokolade" und schon tauchen entsprechende Werbebanner auf, bis zur Erkenntnis, dass die Liebe, die man gerade empfindet wahrscheinlich in zwei Monaten erloschen sein wird. Und man "vorsorglich" schon Werbung für Datingseiten zu Gesicht bekommt.

Aber wie kann Facebook überhaupt in die Zukunft sehen? Kann es nicht - nur in die Statistik und in die Freundschaften auf dem sozialen Netzwerk. Dieselben hat ein Forschungsteam um Jon Kleinberg von der Cornell-Universität und der Big-Data-Ingenieur Lars Backstrom von Facebook die letzten zwei Jahre untersucht und aus diesen Erkenntnissen einen Algorithmus geschaffen, der das Liebesglück erkennt.

Jeder Mensch hat auch auf Facebook bestimmte Freundeskreise - beispielsweise Kontakte von der Arbeit oder Freundinnen aus dem Studium, deren Mitglieder auch zum Großteil untereinander befreundet ist. Zwischen diesen Cliquen eines Paares jedoch gibt es keine wesentlichen Verbindungen, die einzige Brücke stellt das Pärchen selbst dar. Und daran kann Facebook erkennen, wer in einer Partnerschaft ist, ohne dass die beiden es öffentlich machen.

Der Partner oder die Partnerin lernt im Laufe einer funktionierenden Partnerschaften immer mehr dieser Personen kennen und befreundet diese ebenso. Passiert dies allerdings nicht, so wird die Beziehung im Durchschnitt innerhalb von 60 Tagen wieder beendet.

via: Welt.de