Ressort
Du befindest dich hier:

SO vergraulst du ihn auf Facebook

Du bist frisch verliebt und ganz Facebook soll es wissen? Wunderbar. Nur leider gibt es ein paar Postings, mit denen du deinen Freund ziemlich vergraulst.

von

SO vergraulst du ihn auf Facebook

Fix zsam – und alle Facebook-Freunde MÜSSEN es wissen?

© Thinkstock/iStock/pcruiatti

Kennt ihr dieses Gefühl, dass man am liebsten der ganzen Welt sagen möchte, wie unwahrscheinlichunwahrscheinlichunwahrscheinlich glücklich man gerade ist? Weil man den tollsten, schönsten, klügsten, lustigsten, den weltallerbesten Mann der, äh, der Welt gefunden hat? (okay....der Frühling und die ersten Sonnenstrahlen machen uns vielleicht ein wenig zuuuu euphorisch ;-) .

Und weil unsere kleine Welt sich glücklicherweise auch auf Facebook befindet, nützen wir das soziale Netzwerk doch gleich für unseren lauten Glücksschrei... Doch HALT und CONTAINANCE! Denn es gibt ein paar kleine Verhaltensweisen, die bei aller Verliebtheit leider auch ein ziemlicher Abturner für deine Beziehung sein können.

1

Du bist zu anhänglich. Nach dem zweiten Date änderst du (noch schlimmer: unabgesprochen!) deinen Beziehungsstatus, taggst ihn auf jedem Foto oder postest jedes Mal, dass du gerade mit deinem "Freund" unterwegs bist. Leider alles zu viel! Es wirkt klettig, obsessiv, besitzergreifend – kurzum: so vergraulst du ihn unter Garantie (gilt übrigens auch für Jungs. Bitte NICHT!)

2

Du führst deine Beziehung öffentlich. Ihr hattet Krach? Traurig – und ganz bestimmt nicht für Facebook bestimmt. Details über eure Beziehung gehen wirklich nur euch beide etwas an. Alles andere ist nicht nur verdammt unreif, es ist gemein. Selbst wenn du vermeintlich zweideutig bist ("Vielleicht sind ja einfach meine Erwartungen in manche Menschen zu hoch ..." ) – mal ehrlich: JEDER weiß, wer gemeint ist. Und schon folgen mitleidige Kommentare deiner Mädels ("Uh, was ist los mit euch beiden?"; "Gibt's Probleme im Paradies?" ). Geh mal lieber davon aus, dass dein Freund nicht wahnsinnig happy darüber sein wird, wenn er auf Facebook als schlechter Kerl geoutet wird.

3

Dein Ex auf Facebook. Ihr seid auf Facebook befreundet, aber schon seit Jahren auseinander? Also wo soll das Problem liegen? Nun, objektiv gesehen: nirgends. Nur leider ist der Ex-Freund den meisten neuen Partnern nach wie vor ein Dorn im Auge. Vor allem, wenn er immer wieder Vertrauliches postet oder jedes deiner Bilder liked (ähem, nur kurz: er ist ganz ganz sicher über dich hinweg? ).

Lisi liebt Lorenz – und JEDER muss es wissen
4

Falsche Komplimente. Du lädst ein Instagram-Foto des Blumenstraußes hoch, den er dir geschenkt hat? Gut so. Männer lieben es, wenn man ihr Ego streichelt und zeigt, wie sehr es ihm gelungen ist, dir eine Freude zu machen. Aber wenn du postest: "Endlich konnte ich ihn überzeugen, dass er mich zum Sushi einlädt...", dann wird er weniger glücklich sein. Denn damit stellst du ihn als Schwachmat dar, den man wirklich auf ALLES hinweisen muss. Und schätzt auf diese Weise nicht, dass er etwas eigentlich Wunderbares gemacht hat.

5

Das Status-Update ist wichtiger als ER. Natürlich sieht dein Dessert so irre lecker aus, dass du es sofort instagrammen musst, ist der Sonnenuntergang so herrlich, dass dein gesamter Freundeskreis in der Sekunde neidisch wird – nur: wenn du eigentlich mehr in dein Handy als in seine Augen schaust, dann darf es dich nicht wundern, wenn er bald mal Vergangenheit ist.

6

Du spammst seine Pinnwand voll. Jede seiner Status-Meldung bekommt noch in der Sekunden ein "Like" (wozu sonst hast du ihn unter deine "engsten Freunde" sortiert?), jeden Morgen gibt es einen Liebesschwur auf seiner Pinnwand oder ein neues Foto von euch beiden? Was wir unter Freundinnen vielleicht wunderbar finden – für viele Männer ist es zu viel der Aufmerksamkeit. Zumal so durchaus der Verdacht entstehen könnte, dass du auf diese Weise eigentllich nur dein Revier (nämlich IHN!) gegenüber seinen weiblichen Facebook -Freundinnen abstecken willst.

7

Du vernachlässigst die Beziehung. Worum geht es in Beziehungen? Dass man jemanden hat, mit dem man sprechen, sich austauschen und Erlebnisse teilen kann. Stell' dir vor: Das gelingt Offline tatsächlich auch recht gut. Und ist auch sehr befriedigend. Lass' Facebook deshalb nicht zum Beziehungs-Ersatz werden. Sondern gönn' dir und deinem Freund die Zeit zu zweit. Das ist wichtiger als jenen 200irgendwas Freunden (von denen du zwei Drittel so gut wie gar nicht kennst) ständig neues Entertainment zu liefern.

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.