Ressort
Du befindest dich hier:

So wehrt sich diese Frau gegen Grapscher

Eine junge Frau wird begrapscht. Statt den Mund zu halten, wehrt sie sich und erzählt ihre Geschichte auf Facebook. Ihr Posting geht viral.

von

Pina Charlotte mit Fahrrad in Jeans und bauchfreiem Top

Pina in Jeans und bauchfreiem Top

© facebook.com Pina Charlotte

Es ist ein heißer Sommertag und Pina möchte sich mit ihren Freundinnen treffen. Sie ist schon spät dran und fährt mit dem Fahrrad bis zur S-Bahn-Station. In der Hektik sich noch rechtzeitig ein Ticket zu kaufen, merkt sie nicht, dass eine Gruppe Jungs sich ihr nähert. Einer von ihnen hat sich von der Gruppe gelöst und grapscht ihr plötzlich an den Hintern.

Es ist leider eine Geschichte, wie sie tagtäglich passiert. Frauen müssen auf den Straßen noch immer achtsam sein, vor allem dann, wenn sie viel Haut zeigen. Doch statt hilflos und beschämt in Schockstarre zu verfallen, reagiert Pina. Sobald sie und die Jungs in die S-Bahn gestiegen sind, stellt sie ihr Fahrrad ab und geht auf die Gruppe zu. Pina ist wütend und lässt die Jungs das auch spüren. Was sie genau gesagt hat, weiß sie nicht mehr, viel wichtiger war ihr, dass sie es so laut von sich gab, dass es alle Menschen in der S-Bahn mitbekommen.

Pina wird zum Internet-Hype

Von den Mitfahrenden hat sie viel Anerkennung und Zuspruch geerntet, was sie in ihrem Vorhaben ermutigt hat, ihre Geschichte auf Facebook zu teilen. Sie beginnt ihr Posting mit „Heute war ein guter Tag. Heute wurde ich sexuell belästigt.“ Seit der Veröffentlichung wurde ihr Beitrag knapp 12.000 Mal geliked, 2400 Mal geshared und 850 Mal kommentiert.

Helft anderen!

Laut Experten hat Pina richtig reagiert, indem sie sich bemerkbar gemacht hat. So würden Mitmenschen auf die Situation aufmerksam und könnten schneller zu Hilfe eilen.

Pina geht es aber nicht um Anerkennung oder Likes, sondern darum, mit ihrem Posting auf die Missstände, die Frauen jeden Tag passieren und denen sich viele Menschen nicht bewusst sind, aufmerksam zu machen. Sie war stark genug, sich zu wehren, doch viele Frauen sind in solchen Situationen gelähmt vor Angst. Mit ihrem Posting möchte sie Menschen dazu ermutigen zu reagieren, wenn sie sehen, dass andere in Not sind. Ihr selbst hätte Hilfe gut getan und anderen Frauen sicher auch.

Thema: Feminismus

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .