Ressort
Du befindest dich hier:

Facebook-Strategien fürs Liebes-Aus

Trennungen sind elend. Aber selbst, wenn eure Liebe am Ende ist: Dein Ex hat online immer noch ein Auge auf dich. Warum ihm dann keine Show bieten? Facebook-Strategien fürs Liebes-Aus.

von

Frau liegt mit grantiger Miene auf dem Bett und schaut in den Laptop

Mir geht's toll – zumindest Online

© Thinkstock

Wir sind ganz ehrlich zu euch. Auch wenn wir den Typen in den Wind geschossen haben und er auf keinen keinen keinen Fall jemals wieder auf unsere Bettkante finden wird: Er soll zumindest wissen, was er mit uns versäumt.

Rachsüchtig und kindisch? Yep. Menschlich? Auf jeden Fall. Und selbst wenn wir nach der Trennung verzweifelt auf dem Bett liegen und uns Nase und Augen rot heulen: Zumindest Online wollen wir den Eindruck erwecken, dass wir niemals glücklicher waren. Dazu raten übrigens auch Beziehungs-Experten. Denn indem wir (und sei es auch nur virtuell) eine Glücks-Show abziehen, suggerieren wir uns ein positives Gefühl. Und kommen schneller über das Liebes-Aus hinweg.

Also verraten wir euch hier die Facebook -Strategien für die Glücks-Illusion:

1

Die Verkündung. Nur den Beziehungsstatus in "Single" zu ändern, ist zu wenig. Im schlimmsten Fall erntet man traurige Smileys und ungläubiges Nachfragen. Mehr positive Resonanz erhältst du, wenn du ein optimistisches, ein wenig kryptisches, auf jeden Fall aber sehr sehr weises Zitat postest. So zeigst du, dass du reif genug bist, um zu wissen, dass selbst die schlimmsten Momente irgendwann ein gutes Ende nehmen. Da wäre zum Beispiel dieses Zitat: "Die meisten Menschen glauben, an etwas festzuhalten zeigt Stärke. Doch manchmal ist es das Loslassen." Lass' es damit aber auch ruhen. Sonst wirkst du möglicherweise so, als hättest du das Gesamtwerk von Paulo Coelho auswendig gelernt...

2

Die Verkündung II. Wenn dir Variante 1 zu kitschig wirkt, dann poste lieber deinen favorisierten Trennungs-Songs – nicht ohne unerwähnt zu lassen: "Ich LIEBE dieses Lied!" Wir merken uns: Immer positiv bleiben.

3

Suggeriere: Ich bin beliebt! Lass' die ganze Welt – vor allem aber deinen Ex - wissen, wie beliebt du bist. Und bedank' dich im gleichen Atemzug bei deinen Freunden für ihre großartige Unterstützung. Ein Beispiel gefällig? Bitte sehr: "Ich liebe meine Freunde! Ihr macht mich zum glücklichsten Menschen der Welt."

4

Suggeriere: Du bist noch beliebter! Teile Fotos von dir und deinen Freunden, auf denen ihr waaaaaaaaahnsinnig viel Spaß habt. Mit Drinks in der Hand, wehendem Haar, einem breiten Grinser. Es tut nicht nur wahnsinnig gut, deinem Ex zu beweisen, wie toll es dir geht und wie beliebt du bist. Sondern die Tatsache, dass du es tatsächlich bist.

5

Zeige: Du bist busy. Check' über Facebook/Foursquare an allen möglichen coolen Orten ein. Bei einem Konzert, dem neuen angesagten Top-Restaurant, dem besten Club der Stadt. Das Signal: Du bist unterwegs, du lässt es dir gutgehen, du bist über ihn hinweg.

6

Du bist heiß ;-) Poste ein Foto, auf dem du wirklich unglaublich, unglaublich toll aussiehst auf Facebook. Dann lass' ein paar Wochen vergehen und bitte dann eine Freundin, dich auf dem Bild zu taggen. Es wird erneut in seinem Feed auftauchen – und ihn daran erinnern, was für eine Traumfrau ihm da durch die Lappen gegangen ist.