Ressort
Du befindest dich hier:

WOMAN testet: Faceez Abschminkpads

Wir wissen, dass sich Mikrofaser-Tücher super zum Abschminken eignen. Aber Mikrofaser-Pads? Und trocknen die auch schnell genug? Wir haben Faceez getestet.

von

Faceez abschminken
© instagram.com/faceez

Man soll auf gar keinen Fall geschminkt ins Bett gehen! Dieses Dogma ist eins der wenigen, das ich fast schon religiös befolge. Ohne einer ausgiebigen Reinigungssession gehe ich nicht einmal schlafen, wenn ich bis in den Morgenstunden unterwegs war. Für diese wichtigen fünf Minuten, nach denen sich die Haut superfrisch anfühlt, ist immer Zeit.

Da ich ein neugieriger Mensch bin, bleibe ich aber nicht immer bei denselben Tüchern oder der gleichen Reinigungsmilch, sondern teste mich fröhlich durch die Abschmink-Landschaft. Meine neueste Obsession: Mikrofaser-Tücher. Für diese braucht man kein chemisches Mittelchen, nur ein bisschen warmes Wasser.

Und wem die Mikrofaser-Tücher schon wie eine gelungene Innovation vorkommen, wird sich über die Faceez besonders freuen. Dies sind Make-Up-Entferner-Schwämmchen aus Thintec-Mikrofaser. Sie kommen im Doppelpack und werden ab Januar im DM erhältlich sein.

Genug mit dem Vorgeplänkel: Wie effektiv ist ein Faceez-Tuch beim Abschminken wirklich? Die Anleitung sagt, dass man nur ein bisschen warmes Wasser braucht. Man soll den Schwamm, der übrigens größer ist, als ich gedacht hatte, nass machen, ein bisschen ausquetschen und dann loslegen.

Das Schwämmchen ist weich und fühlt sich im nassen Zustand wie ein Memoryschaumkissen an. Ich hatte ein komplettes Augenmakeup, Concealer, Puder, Augenbrauengel und Lippenstift im Gesicht. Nach kurzem Rubbeln kapitulierte das Gesichtsmakeup restlos. Auch die Lippen gaben schnell auf. Nur bei den Augen musste ich ein bisschen kräftiger reiben.

Faceez abschminken

Doch auch da leistete der Schwamm sein Bestes, ohne, dass ich ihn nochmal nass machen musste. Wegen seiner Größe ist es nicht ganz einfach den inneren Winkel und den unteren Wimpernrand gleich sauber zu bekommen, vor allem weil man die empfindliche Haut der rund um die Augen nicht zu viel zerren und ziehen sollte. Aber mit Fingerspitzengefühl schafft man es schon.

Dem Trocknungsvorgang stand ich zuerst skeptisch gegenüber, da sich der wattierte Bereich schon ziemlich mit Wasser vollsaugt. Doch nach ungefähr 12 Stunden ist der Schwamm trocken.

Fazit

Das Ergebnis ist sonnenklar: Wer etwas für die Umwelt tun möchte, sensible Haut hat oder das Abschminken einfacher gestalten will, der wird mit Faceez seine Freude haben. Die Pads sind so langlebig, das man sie laut Hersteller 200 mal in die Waschmaschine stecken kann. Und sie kommen im Zweierpack, so dass man sich die Kosten von zirka 10 Euro gut teilen kann.