Ressort
Du befindest dich hier:

Ich habe das 3 in 1 FaceSpa getestet

Das FaceSpa von Braun ist Gesichtsreinigung, Massage und Epilierer in einem. Außerdem kann man damit Foundation auftragen. Wir machen den Test!

von

FaceSpa von Braun im Test

Redakteurin Nadja testet das Gerät auf Herz und Nieren!

© WOMAN

Gesichtsreinigungsbürsten erleben seit einigen Jahren einen regelrechten Boom. Sie sollen die Haut porentief sauber machen und damit für ein schönes Hautbild sorgen. Braun bietet nun ein Gerät für zuhause, das neben der Gesichtsreinigung 3 weitere Funktionen bietet: Tiefenmassage, Gesichtsepilation und einen Foundation-Sponge.

WOMAN-Redakteurin Nadja testet, ob das FaceSpa von Braun wirklich ein Haut-Rundum-Programm abdecken kann.

Braun FaceSpa im Test

1. Gesichtsreinigung mit Bürste

Ich wollte schon immer eine Gesichtsreinigungsbürste testen. Angeblich reinigen die Bürsten die Haut nämlich um ein vielfaches gründlicher als eine manuelle Reinigung. Hier gibt es auch eine eigene Peelingbürste und eine Bürste für sensible Haut.

© Video: WOMAN

2. Tiefenmassage

Der zweite Aufsatz dient zur Massage der Gesichtshaut, um die Durchblutung anzuregen und so das Hautbild zu verbessern. Ich liebe diesen Aufsatz. Ich liebe ihn einfach!!!

© Video: WOMAN

3. Gesichtsepilation

Braun spricht hier von einer präzisen Gesichtsepilation. Ich schaffe es leider nicht präzise damit zu arbeiten. Da bleibe ich lieber doch bei der Pinzette!

© Video: WOMAN

4. Kosmetikschwämmchen

Nach dem Reinigen der Haut, trage ich meine Gesichtscreme auf und versuche mit dem Kosmetikschwämmchen-Aufsatz meine Foundation auf der Haut zu verteilen. Dies gelingt eigentlich ganz gut. Ich bin erstaunt!

© Video: WOMAN

Mein Fazit:

Meine Haut ist nach der Komplett-Anwendung des Braun FaceSpa irre weich und ebenmäßig. Für mich macht der Gesichtsreinigungsaufsatz und das Massage-Pad am meisten Sinn. Die Poren werden wirklich gründlich gereinigt und die Anwendung ist sehr einfach. Großer Pluspunkt: Man kann das Gerät auch unter der Dusche verwenden!
Den Epilierer finde ich persönlich etwas "gefährlich", da man Augenbrauenhärchen erwischen kann, die man gar nicht entfernen möchte. Und die Anwendung tut wirklich weh. Den Foundation-Sponge finde ich auch nur mäßig sinnvoll. Ein normaler Schwamm würde es auch tun. 2 von 4 Aufsätzen überzeugen absolut, den Rest würde ich händisch durchführen!

Erhältlich ist der Braun FaceSpa mit 3 Aufsätzen, einem Täschchen und einem Spiegel mit Licht für ca. 79,99. Die zusätzlichen Aufsätze (Peelingbürste, Bürste für sensible Haut, Foundation-Sponge) gibt es für 29,99.