Ressort
Du befindest dich hier:

Lifting ohne Skalpell und Narben: Mit einem Fadenlifting um Jahre verjüngt!

Gesichtskontur straffen - ganz ohne Skalpell und Narben? Ohne Ausfallzeiten und Schmerzen? Und auch ohne Hyaluronsäure oder Botox? Dr. Thomas Aigner erklärt, wie man mit dem modernen Fadenlifting in nur Minuten unfassbare Ergebnisse erzielen kann.

von

Quick-Lifting mit Fäden

Lifting mit PDO-Fäden: Schmerzarm, ohne Narben!

© istockphoto.com

Der natürliche Alterungsprozess macht vor niemandem Halt. Selbst beim gesündesten Lebenswandel erschlaffen früher oder später die Wangen- und Kinnkontur, die Augenbrauen sinken langsam herab und die Falten am Hals und Dekolleté werden mehr. Mit einer innovativen Lifting-Methode können diese Areale aber sehr unkompliziert und rasch angehoben werden. Dabei werden medizinische PDO-Fäden (eine Substanz, die seit Jahrzehnten in der Chirurgie als Nahtmaterial bekannt ist) bei lokaler Betäubung unter die Haut gesetzt. Die Fäden sind weder sicht- noch spürbar. Wir haben mit Dr. Thomas Aigner von schönheit2go in Wien über das 3D Meso-Faden Quick-Lift gesprochen.

Wie funktioniert das 3D Meso-Faden Quick-Lift?

Um die Behandlung schmerzarm zu gestalten, wird das zu behandelnde Areal lokal betäubt. An der gewählten Stelle werden die Fäden mit feinen chirurgischen Hohlnadeln eingestochen und von unten nach oben in Richtung des Haaransatzes gezogen. Mithilfe winziger Widerhaken wird das hängende Gewebe angehoben und wirkt dadurch deutlich gestrafft.

Fadenlifting: Der Vorher-Nachher-Effekt!

Schnelles Lifting mit Fäden - ohne Skalpell und Narben

Müssen die Fäden im Laufe der Zeit entfernt werden?

Das Fadenmaterial löst sich in den folgenden Wochen von alleine auf und hat eine regenerative Wirkung auf das Gewebe, sprich es wird zusätzlich gestrafft. Wie das geht? Das Gewebe wird dank des Eingriffs wieder besser durchblutet. Außerdem wird die natürliche Kollagenproduktion der Haut angeregt.

Wie sieht das Ergebnis des Fadenliftings aus?

Als Ergebnis darf man sich ein straffes, sowie natürliches Gesamtbild mit deutlich mehr Spannkraft erwarten. Das Fadenlifting lässt sich ebenso effektiv mit verschiedenen Methoden wie beispielsweise einer Hyaluronsäure-Behandlung kombinieren, um einen deutlichen Soforteffekt zu erzielen. Das Ergebnis hält dann in etwa 6 bis 12 Monate.

Wie lange dauert die Behandlung?

Ungefähr 30 Minuten. Nach der Behandlung kehrt man sofort in den normalen Alltag zurück und ist gesellschaftstauglich. Es gibt nahezu keine "down-time".

Fadenlifting: Der Vorher-Nachher-Effekt!

Schnelles Lifting mit Fäden - ohne Skalpell und Narben

Für wen eignet sich 3D Meso-Faden Quick-Lift?

Das Fadenlifting ist ideal für Personen, die sich ein jüngeres und frischeres Gesamtbild mit Lifting-Effekt wünschen aber vor allen Dingen auch für Personen, bei denen schon deutliche Zeichen der Hautalterung vorhanden sind.

Was kostet ein PDO-Fadenlifting?

Wie viel ein Fadenlifting kostet, hängt von der Anzahl der verwendeten Fäden ab. 10 Fäden kosten bei schönheit2go 350 Euro.

Können bei einem Fadenlifting Nebenwirkungen auftreten?

Die Behandlung mit PDO-Faden zählt zu den minimal invasiven Eingriffen, daher kommt es prinzipiell zu keinen Ausfallzeiten. Möglicherweise können Blutergüsse, Schwellungen, Hautunregelmäßigkeiten oder etwaige Spannungsgefühle im behandelten Bereich auftreten, die schon nach wenigen Tagen verschwinden.

Weitere Informationen auf www.schoenheit2go.at

Dr. Thomas Aigner, Facharzt für Plastische-, Ästhetische- und Rekonstruktive Chirurgie

Das könnte dich auch interessieren: