Ressort
Du befindest dich hier:

In Saudi-Arabien dürfen Frauen endlich Auto fahren

Freie Fahrt für Frauen: In Saudi-Arabien wurde das Fahrverbot für Frauen endlich aufgehoben. Hunderte Führerscheine wurden bereits ausgestellt.

von

In Saudi-Arabien dürfen Frauen endlich Auto fahren
© iStock

Lange hat's gedauert: Seit Sonntag um Mitternacht ist nun endlich das Fahrverbot für Frauen in Saudi-Arabien aufgehoben worden. Jahrzentelang durften sich Frauen im erzkonservativen Königreich nicht an's Steuer setzen. Was im Herbst letzten Jahres angekündigt wurde, wurde nun tatsächlich beschlossen: Saudi-Arabien hob als letztes Land der Welt das Fahrverbot für Frauen auf. In den letzten Wochen wurden bereits einige Führerscheine an Frauen ausgestellt. Viele Frauen hatten bereits Führerscheine aus dem Ausland, die nach einem Praxistest in saudi-arabische Papiere umgetauscht wurden. Das Ende des Verbots bedeutet für die Frauen nicht nur zunehmende Unabhängigkeit ihrer Ehemänner oder männlichen Verwandten, sondern auch bessere Chancen am Arbeitsmarkt. Und das wird gefeiert: Nur wenige Minuten nach Mitternacht setzte sich die Fernsehmoderatorin Sabika al-Dosari in der östlichen Stadt al-Chobar hinter's Steuer und verkündete: „Es ist ein historischer Moment für jede saudi-arabische Frau." Für das Absolvieren der Führerscheinprüfung brauchen saudi-arabische Frauen keine Erlaubnis eines männlichen Vormundes, wie es zum Beispiel bei Beginn eines Studiums oder einer Reise erforderlich ist. Zwei Drittel der Frauen wollen laut einer Umfrage künftig den Führerschein machen wollen.

Langsame Liberalisierung

Die konservative islamische Geistlichkeit hat sich gegen die Lockerung des Fahrverbots ausgesprochen. Männer wüssten nicht, wie sie mit weiblichen Fahrerinnen umgehen sollen. Seit Kronprinz Mohammed bin Salman im Amt ist, wurde bereits einige Reformen durchgesetzt u.a. auch die Aufhebung des Fahrverbots für Frauen. Beispielsweise wurden im Frühling dieses Jahres Kinos wieder geöffnet. 35 Jahre lang war es nicht erlaubt eine Filmvorführung in Saudi Arabien zu besuchen. Seit einigen Monaten sind auch wieder Konzerte erlaubt. Aber auch Bemühungen in Sachen Frauenrechte werden im Reformprogramm "Saudi Vision 2030" angestrebt: Vom Beraterkabinett der Monarchie wurde ein Gesetzesentwurf vorgelegt, der sexuelle Belästigung unter Strafe stellen soll. Allerdings wird der Reformwille des Prinzen von der Verhaftung mehrerer Frauenrechts-Aktivistinnen überschattet, die gegen das Fahrverbot gekämpft hatten. Der Wandel im Königreich solle laut Experten vom Thronfolger allein ausgehen, nicht von Aktivistinnen.

Mehr aktuelle Themen gibt's unter "Report" auf woman.at. Folgt uns! Auf Facebook, Instagram, Twitter und Pinterest .