Ressort
Du befindest dich hier:

Familiennachwuchs: Noel Gallager und Sara MacDonald sind wieder Eltern geworden

Am Freitag sind Noel Gallagher und seine Freundin Sara MacDonald erneut Eltern geworden – Söhnchen Sonny Patrick und Mama Sara sind wohlauf.


Familiennachwuchs: Noel Gallager und Sara MacDonald sind wieder Eltern geworden

Zum dritten Mal ist Ex-Oasis-Gitarrist Noel Gallagher, 43, Vater geworden: Am Freitag brachte seine schottische Freundin Sara MacDonald den kleinen Sonny Patrick zur Welt. Das Paar hat bereits einen dreijährigen Sohn namens Donovan.

Musikalische Auszeit
Außerdem zeiht Gallagher mit seiner Ex-Frau Meg Matthews die zehnjährige Anais groß. Der 43-Jährige hatte kürzlich verraten, dass er seine Musikkarriere erst mal auf Eis legen wird, um sich seinen Kindern zu kümmern.

Gegenüber dem Sender BBC erklärte er damals: "Wir ziehen um und meine bessere Hälfte ist im neunten Monat schwanger, so dass ich bis zum nächsten Jahr nichts mache. Ich werde stattdessen Windeln wechseln und diesen ganzen Blödsinn."

Vorwürfe von Bruder Liam
Während Gallagher sich sehr viel Zeit für seine Kinder nimmt, beschwerte sich allerdings sein verhasster Bruder und ehemaliger Bandkollege Liam Gallagher, 38, kürzlich, dass Noel sich nicht um seine Neffen und seine Nichte kümmert.

"Er hat meine Söhne noch nie gesehen."
Liam Gallagher, der den zehnjährigen Lennon aus seiner Ehe mit Patsy Kensit, den neunjährigen Gene mit seiner Ehefrau Nicole Appelton, und eine weitere zwölfjährige Tochter aus einer Affäre hat, erklärte dazu: "Er hat meine Söhne noch nie gesehen. Wenn ich Geburtstagspartys gebe, ist sein Sohn immer eingeladen. Wenn seine Kinder feiern, stehen wir aber nicht auf der Gästeliste."

Außerdem lästerte er weiter: "Immer dieses Gerede, wie er in meinem Haus sitzt, Tee trinkt und stundenlang mit meinen Kindern durch den Park spaziert, ist Quatsch - er hat meine Kinder noch nie zu Gesicht bekommen. Er sieht sie nur bei Konzerten, wenn ich sie mitbringe, aber nimmt seine Kids nicht mit, weil das scheinbar kein geeigneter Ort für seine Kinder sei."

Na hoffentlich sind die beiden wenigstens für ihre eigenen Kinder immer da...

(red)