Ressort
Du befindest dich hier:

Fantastisch Arabisch! Der Duft des Orients

Fremdartige Klänge, intensive Farben, verführerische Düfte: Im dritten Teil der WOMAN-Serie besuchen wir die Küche Marokkos und tauchen ein in die Welt der Gewürze.


Fantastisch Arabisch! Der Duft des Orients
© Lehmann

Raffiniert gewürztes Couscous, herrlich duftende Eintöpfe und ewig fließender Pfefferminztee sind wohl die stärksten kulinarischen Erinnerungen an einen Urlaub im westlichen Nordafrika, dem Maghreb. Die-se Ecke des Mittelmeerraums ist hierzulande nicht ganz so bekannt, doch wer einmal Feuer gefangen hat, möchte die Küche Marokkos oder Tunesiens auch zuhause nicht mehr missen. Denn hier treffen bekannte Elemente der mediterranen Küche auf aromatische Gewürze und Kräuter des Orients und den Einfluss der arabischen Kochkunst. Genießen Sie mit WOMAN sechs Gerichte aus Afrikas Norden.

Lammtagine „Makful“
Für 6 Portionen
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten:
• 4 hintere Lammstelzen, 3 EL Honig, 1 Zwiebel, 1 Tomate, etwas frischer Ingwer, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, 1 Bund frischer Koriander, ein halber Bund Petersilie, 1 Zimtstange

• Dieses Gericht kann auch in einem Topf mit Deckel gekocht werden, wenn man keine Taginenform zur Verfügung hat.
• Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und anbraten, die Lammstelzen dazugeben und mit der Hälfte des frischen Korianders bestreuen. Salzen, pfeffern und Ingwer, Kreuzkümmel, Honig und Zimtstange dazugeben. Die Tomate würfelig schneiden, die Petersilie grob hacken und dazugeben. Mit etwas Wasser auffüllen und zudecken. Das Fleisch soll schön schmoren, also die Flüssigkeit im Topf nicht zu hoch halten, aber auch darauf achten, dass nichts anbrennt. Nach ca. 1 Stunde löst sich das Fleisch leicht vom Knochen. Sollte zu viel Flüssigkeit im Topf sein, kann man nun ohne Deckel und mit starker Hitze den Bratensaft einreduzieren. Mit der Zimtstange und dem restlichen Koriander anrichten. Dazu passt Couscous.

info: www.auxgazelles.at