Ressort
Du befindest dich hier:

Faschingskostüme 2013: Trends

Was für ein Kostüm trägt man 2013 im Fasching? Geht man als Frida Kahlo oder 'Shrek'? Film-, Comic- und Promi-Verkleidungen liegen im Trend.


Faschingskostüme 2013: Trends
©

Eines ist klar: Wer diesen Fasching alle Blicke auf sich ziehen möchte, sollte sich am besten zu eine Kostümierung als Film- oder Comicstar wählen. Das Gute daran: Die meisten Verkleidungen lassen sich schnell im eigenen Kleiderschrank finden – man muss als nicht unbedingt ein teures Kostüm kaufen.

Der Trend für das Faschingskostüm 2013: Hollywood! Richtig liegt man mit Verkleidungen als berühmte Film-, Serien- und Comicfigur. Wie wäre es zum Beispiel als "Jack Sparrow" aus "Fluch der Karibik?" Viel braucht es dafür nicht: ein weißes, pludrig geschnittenes Hemd, ein rotes Gilet mit Totenkopfaufnähern, Leggings oder schwarze Hosen und derbe Stiefel. Komplettiert wird der Piraten-Look durch Augenklappe, Piratenhut und einen Plastiksäbel.

Auch einer der Charaktere aus dem Film "Der Hobbit - Eine unerwartete Reise" ist eine kluge Wahl. Ein langer Umhang, spitze Ohren, braune Hose und mit Pelz beklebte Pantoffeln – schon verwandelt man sich in einen kleinen Hobbit. Auch ein Zauberer- oder Elbenkostüm bedarf keines großen Aufwands: ein langes Kleid mit einem Kettengürtel zusammenbinden, die Haare in einer hübschen Flechtfrisur – die einzige Investition sind ein paar Plastikohren aus dem Kostümgeschäft.

Verkleidung als Batman und Joker

Schon älter, aber trotzdem noch angesagt: Die beiden Steinzeitfreunde Fred Feuerstein und Barney Geröllheimer. Wenn es etwas verwegener sein darf, kann man sich an Fasching auch als Bösewicht Joker aus den Batman-Comics verkleiden: Einfach das Gesicht weiß schminken und mit rotem Lippenstift ein großzügig gemaltes Grinsen um den Mund herum zeichnen. Als Kleidung dient ein Anzug in schwarz oder - wenn man das Kostüm ganz perfekt gestalten möchten - ein Jackett in dunkel-lila.

Faschingsauftritt als 007

Noch einfacher gelingt eine Kostümierung als "James Bond": Männer nehmen sich zum Beispiel einen einfachen, schwarzen Anzug oder besser einen Smoking aus dem Kleiderschrank, binden sich eine Fliege um ihr weißes Hemd – fertig ist der Look. Damit die Verkleidung besonders stilecht wirkt, sollten man sein Getränk am besten aus einem Martini-Glas zu sich nehmen. Bei Päärchen kann sich die Frau mit einem schicken Abendkleid und einem Zigarettenspitz im Handumdrehen in ein "Bondgirl" verwandeln.

Für besonders Faule: Mit einer Sonnenbrille zum schwarzen Anzug wird man im Nu zu einem "Man in Black".

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .