Ressort
Du befindest dich hier:

High-Fashion aus GORE-TEX

Ein Material, das man in der Mode - abgesehen von wetterfestem Schuhwerk oder Outdoor-Kleidung - kaum angetroffen hat, ist Gore-Tex. Designerin Rebecca Jane Taylor schuf eine ganze Kollektion daraus.

von

  • High-Fashion aus GORE-TEX
    Bild 1 von 5 © Hasselblad H3D - Kirsty Smith
  • High-Fashion aus GORE-TEX
    Bild 2 von 5 © Hasselblad H3D - Kirsty Smith

Hört man den Begriff "GORE-TEX" denkt man vielleicht an nasse Pfützen und dennoch trockene Füße dank dem wasserdichten und atmungsaktiven Material, aber wohl kaum an ein aufwändiges Ballkleid - oder gar eine Couture-Modekollektion. Aber genau dies schuf die britische Designerin Rebecca Jane Taylor in Kooperation mit W.L. Gore & Associates (GORE), dem Hersteller von GORE-TEX.

„Taylor Made“ wurde komplett aus ursprünglich zu Testzwecken verwendeten GORE-TEX-Laminaten gefertigt, für die es eigentlich keine Verwendung mehr gegeben hätte. Dank des Upcycling-Trends jedoch, der Abfall quasi neues Leben einhaucht und gleichsam veredelt, wurde daraus eine Kollektion, bestehend aus Jacken, Kleidern, Shorts, Hosen sowie Jumpsuits in leuchtenden Farben und geometrischen Mustern. Highlight der Kreationen aus tausenden handgefertigten Laminat-Blättern ist allerdings definitiv das futuristisch angehauchte Ballkleid in Schwarz- und Grautöne sowie neongelben Akzenten.

High-Fashion aus GORE-TEX
High-Fashion aus GORE-TEX

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.